“Miteinander der Generationen 2016”

Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Joachim Bauer Bestseller-Autor, Neurobiologe, Arzt, Psychotherapeut am 4. und 5. März

Prof. Dr. Joachim Bauer (© Foto: privat)
Prof. Dr. Joachim Bauer (© Foto: privat)

Eintritt frei! Um Anmeldung unter dolma.breunig@kath-kirche-kaernten.at. 0676 8772 2424 wird gebeten!

Freitag, 4 . März 2016,  13 – 16 Uhr
Diakonie de La Tour

„Arbeit – warum unser Glück von ihr abhängt und wie sie uns krank macht”
Die Arbeit kann für den Menschen eine bedeutsame Ressource sein: Sie kann ein Teil der Fürsorge für andere sein, sie kann uns erfüllen und zu einem Teil unserer Identität werden, sie kann dem Leben Sinn geben. Doch sie birgt auch Risiken: Sie kann unsere seelische und körperliche Gesundheit gefährden. Wann also macht Arbeit glücklich und wann krank? Bauer geht den Fragen nach, was Arbeit aus Sicht des Gehirns ist, wie Menschen in den beispiellosen Herausforderungen der heutigen Arbeitswelt bestehen können, und was sich ändern muss. Im Rahmen von GENIAL – GENerationen Im ArbeitsLeben

Freitag, 4. März 2016,  18:30 – 21 Uhr
Konzerthaus Klagenfurt

„Die Heilkraft guter Selbstfürsorge: Wie wir zu uns selbst finden können”
Leben wir oder werden wir gelebt? Wir sind Menschen und keine Maschinen. Gute Selbstfürsorge ist die Fähigkeit, eine gesunde Balance zwischen unmittelbarer Bedürfnisbefriedigung und dem Erreichen längerfristiger, übergeordneter Ziele zu halten. Gute Selbstfürsorge bedeutet sinnerfüllend zu leben, Konflikten zu begegnen anstatt gedankenloser Anpassung. Sie stellt die Voraussetzung für beruflichen Erfolg, glückliche Beziehungen sowie geistige und körperliche Gesundheit dar. Bauer verdeutlicht, wie Selbstfürsorge funktioniert und was wir tun können, um sie neu zu erlernen. Im Rahmen von Aktiv Altern

Samstag, 5. März 2016, 10 – 12:30 Uhr
Diözesanhaus

„Aufgaben der Pädagogik mit Kindern und Jugendlichen aus Sicht der modernen Hirnforschung”
Ausgehend von aktuellsten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zeigt Bauer, dass das menschliche Handeln durch das Streben nach Zuwendung, Wertschätzung und Kooperation bestimmt wird. Entgegen der weit verbreiteten These der Mensch sei primär auf Egoismus und Konkurrenz eingestellt, geht Bauer den Fragen nach: Was brauchen Kinder um sich gut zu entwickeln? Welche Art des Zusammenwirkens benötigt es zwischen Eltern und PädagogInnen, wenn der Kern aller Motivation, zwischenmenschliche Zuwendung, Wertschätzung und erst recht Liebe zu finden und zu geben ist? Miteinander der Generationen

Veranstalter: Land Kärnten (Abteilung 4), Katholisched Bildungswerk Kärnten und Akademie de La Tour