Mitten-im-Leben-Gruppe Völkermarkt

Schon seit sechs Jahren treffen sich 15 bis 19 TeilnehmerInnen in der "Mitten im Leben"-Gruppe Völkermarkt um miteinander ihr Gedächtnis zu stärken, Themen zu erarbeiten und mit Tänzen, Bewegungs- und Entspannungsübungen gemeinsam zu lernen und Spaß zu haben. Zum Sommerabschluss steht immer ein Ausflug auf dem Programm. Gruppenleiterin Charlotte Gratzer:

"Es ist schön zu beobachten, wie aus den einzelnen TeilnehmerInnen eine so wunderbare tolerante Gruppe entstanden ist, in der auch neue Interessenten ihren Platz finden."

Wie auch 2015 beendeten wir 2016 unsere Frühjahrseinheiten mit einem Ausflug. Ganz besonders soll hervorgehoben werden, dass einige der Teilnehmer aus der Gruppe völlig selbständig alles organisiert hatten. Wir wollten diesmal die nähere Umgebung von Völkermarkt auskundschaften. Zuerst besuchten wir die alte Wallfahrtskirche San Franzisci in Gattersdorf, in der wir eine kompetente Führung durch den Kirchenmessner erhielten. In Anschluss daran wanderten wir zum sehr schön renovierten Schloss Obertrixen, das sich heute in Privatbesitz befindet. Wir konnten deshalb nur den Innenhof und die Schlosskapelle von außen bestaunen.

Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, war für uns dann im Gasthaus Rabl ein wunderbarer Brunch vorbereitet worden, welchen wir ausgiebig genossen. Gut gestärkt, fuhren wir am Nachmittag noch zur Kirche in St. Margareten und plauderten danach noch eine Weile bei Kaffee und Kuchen. Ein rundum gelungener Tag ging so zu Ende und alle freuten sich über die gute Gemeinschaft mit und in der Gruppe.

Mit viel Elan, kehrten alle Teilnehmer nach der Sommerpause Ende September wieder zurück und freuen sich auf das gute Miteinander und das gemeinsame Erarbeiten von neuen Themen.

Text: Charlotte Gratzer, herzlichen Dank dafür.