Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand Juni 2019

Anmeldung

Anmeldungen können, wenn erforderlich, persönlich, telefonisch oder schriftlich bei der in der Einladung angegebenen Adresse erfolgen.
Anmeldeschluss ist der jeweiligen Einladung zu entnehmen. Später einlangende Anmeldungen werden angenommen, wenn noch Plätze frei sind.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einlangens berücksichtigt und sind mit ihrer Registrierung verbindlich. Weitere Informationen (z.B. schriftliche Anmeldebestätigung) sind im Allgemeinen nicht vorgesehen. Eine Verständigung erfolgt nur, wenn die Teilnahme nicht möglich ist.

TeilnehmerInnenbeiträge / Zahlungsmodalitäten

TeilnehmerInnenbeiträge sind, wenn in der Einladung nicht anders angegeben, unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn bar zu bezahlen.
Bei Veranstaltungen mit anderen Zahlungsmodalitäten sind diese in den schriftlichen Ankündigungen ausgewiesen.
Wird eine Veranstaltung abgesagt, werden bereits geleistete TeilnehmerInnenbeiträge zur Gänze rückerstattet.

Änderungen und Absagen

Da wir vor Druckfehlern nicht gefeit sind, behalten wir uns das Recht vor, nachträglich Berichtigungen vorzunehmen.
Eine Verlegung des Veranstaltungslokals, einen Wechsel des/der ReferentIn sowie eine Veranstaltungsabsage behalten wir uns aus gerechtfertigten Gründen vor. Nach Möglichkeit werden angemeldete TeilnehmerInnen davon in Kenntnis gesetzt. Bei Änderungen und Absagen können wir keinen Ersatz für eventuell entstandene sonstige Aufwendungen leisten.

Rücktritt / Storno

Jede Anmeldung kann, wenn in der Einladung nicht anders angegeben, vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei storniert werden.

Haftung

Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Vom Veranstalter wird eine Haftung im
Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten ausgeschlossen.
TeilnehmerInnen besuchen unsere Veranstaltungen grundsätzlich in eigener
Verantwortung.

Datenschutz

Rechtliche Grundlagen sind die EU-Datenschutz-Grundverordnung, das Datenschutzgesetz 2000 sowie das Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, DSG 2018, TKG 2003).

Alle persönlichen Angaben der Teilnehmenden werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich der Kommunikation mit unseren TeilnehmerInnen.

ReferentInnen sind verpflichtet, keine Namen von Teilnehmenden und keine vertraulichen Informationen außerhalb von Veranstaltungen weiter zu geben.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken ausweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Datenschutzrichtlinien der Diözese Gurk (am Ende dieser Seite unter "Datenschutz")

Wenn Sie sich per E-Mail, telefonisch oder per Post für eine unserer Veranstaltungen anmelden, werden Ihre angegebenen Daten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummer) für die Abwicklung der Anmeldung und Teilnahme an der gewählten Veranstaltung verarbeitet und für die Dauer der Veranstaltung und Nachbereitung aufbewahrt.

Soweit für die Abwicklung der Veranstaltung und Ihre Teilnahme erforderlich, werden Ihre Daten intern weitergegeben. Das betrifft die jeweiligen ReferentInnen, GruppenleiterInnen, TrainerInnen uä. zum Zweck der Veranstaltungsvorbereitung.

Fotos und Videoaufnahmen, die im Zuge der Veranstaltung angefertigt werden, werden nur dann von uns zur Dokumentation und Darstellung der Veranstaltungs-Aktivitäten in internen und externen Medien im Zuge von Öffentlichkeitsarbeit betreffend der gegenständlichen und zukünftigen Veranstaltungen gespeichert und verwendet, wenn die Teilnehmenden einer Veröffentlichung zustimmen.

Informationen über besuchte Veranstaltungen der Erwachsenenbildung werden von uns zu den bereits bestehenden Daten ergänzt. Die Daten werden, bis zu einem entsprechenden Widerspruch, für weitere Zusendungen im Zusammenhang mit gleichen oder ähnlichen Veranstaltungen verwendet.

Kinder- und Jugendschutz

Alle MitarbeiterInnen und ReferentInnen bzw. GruppenleiterInnen sind verpflichtet sich an die Rahmenordnung gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch im kirchlichen Bereich zu halten und eine Verpflichtungserklärung zu unterzeichnen.
https://www.ombudsstellen.at/rahmenordnung/rahmenordnung-neu