Feiern mit Mitten im Leben

Am 10.11.2015 traf die Mitten im Leben-Gruppe Klagenfurt wie jeden zweiten Dienstag im Diözesanhaus zusammen. Diesmal nicht nur zum gemeinsamen Arbeiten, sondern auch um gemeinsam zu feiern: Ida Reichmann, am 31. Oktober lebensreiche 80 Jahre geworden, lies sich von ihren Kolleginnen hochleben. Einer beherzten Rede von Liselotte Triebelnig, Gruppenleiterin, folgten Glückwünsche von Dolma Breunig und Daniela Miklautz, Gratulantinnen des Katholischen Bildungswerks. Mit Blumen, guter Laune und der Gesellschaft lieber Kolleginnen beschenkt, wurde die Geburtstagsfeier begangen.

Gelacht wurde dabei viel und vor allem die Begeisterung für das gemeinsame Theaterspiel fand immer wieder Eingang in die Gespräche. „Das Rumpelstilzchen“ und die Rolle von Frau Reichmann als Königin, ihre Erfahrungen und ihre Entwicklung über die Jahre hinweg wurden thematisiert. War sie doch schon 2002 dabei, als das Stück uraufgeführt wurde und jetzt, allen widrigen Umständen zum Trotz, stand sie auch Ende Oktober in Moosburg auf der Bühne: An Schauspielerinnen dezimiert und Reichmann gesundheitlich angeschlagen, faszinierte die Aufführung nichts desto trotz und bereicherte nicht nur das intergenerationelle Publikum.

„Das Publikum und der Raum waren einmalig, so familiär“

berichtet Reichmann. Das Leuchten war in den Augen junger Frauen zu sehen, das Strahlen der Kinder wurde von Reichmann als wertvoller Lohn geschildert:

„Mund, Augen und Ohren standen offen – einfach gigantisch, wie sie mitgegangen sind“-

So souverän und routiniert war Reichmann aber nicht immer. Die Theatererfahrung und die positiven Reaktionen des Publikums lehrten sie Selbstsicherheit und die Gruppe möchte sie nicht mehr wegdenken müssen. Für sie wäre es das Schlimmste, wenn es die Gruppe nicht mehr gäbe."

Und was denkt das Geburtstagskind über ihren Ehrentag? Bescheiden sagt Reichmann, dass es kein Privileg ist 80 zu werden, sie hat aber einen Wunsch:

„Wenn Gott will, einige Jahre so geistig fit zu sein, wie ich es jetzt bin und gesund zu bleiben, vor allem im Reich der Familie zu sein.“

Das Katholische Bildungswerk schließt sich diesen Wunsch von Herzen an. Alles Liebe, Gesundheit und Zufriedenheit, Humor und Sonnenschein nicht nur heute, sondern auch an allen zukünftigen Tagen.