Pfarre

St. Paul im Lavanttal

Pfarrkirche

Pfarrkirche St. Paul im Lavanttal

Patrozinium: Hl. Paulus

Stiftskirche St. Paul im Lavanttal
© Foto: Stiftspfarre St. Paul

Die Stiftskirche liegt erhöht vom Benediktinerkloster umgeben und ist eine romanische Pfeilerbasilika mit weithin sichtbarer Doppelturmfassade im Westen. Der Vorgängerbau wurde 1064 begonnen, Klostergründung 1091, Weihe der Kirche 1093. Heutiger Bau 1192-1222 vollendet. An den Ostseiten des Querhauses und des Chores befinden sich Apsiden. Der Gesamtbau besteht aus romanischem Quadermauerwerk mit Rundbogen und Schachbrettfriesen. Im Inneren Sternrippengewölbe von 1468, im Querhaus und Chor nach Brand 1367 Einzug von Kreuzrippengewölben. Stifterfresko von Thomas von Villach 1493.