Pfarre

St. Stefan an der Gail

Medjugorje-Andachten am 06. März u. 17. April 2021 - mit Hilfe der Gottesmutter zu Jesus beten

Wir preisen die Auferstehung des HERRN!

Gebet beim Volksaltar: im Mittelpunkt das Allerheiligste in der Monstranz, der Auferstandene und die Gottesmutter. (Bild: P.St.).
Gebet beim Volksaltar: im Mittelpunkt das Allerheiligste in der Monstranz, der Auferstandene und die Gottesmutter. (Bild: P.St.).

Medjugorje-Andacht am 17. April 2021 – Wir schauen auf den auferstandenen HERRN

Corona-bedingt sind seit April 2020 einige der monatlichen Medjugorje-Andachten ausgefallen. Umso erfreulicher ist, dass heuer im März und jetzt am 17. April ähnlich den täglichen Gebeten im Wallfahrtsort Medjugorje die hl. Maria und ihr Sohn Jesus Christus in der Pfarrkirche St. Stefan verherrlicht werden konnten: Rosenkranz – Monika Moritsch betete mit den Gläubigen die glorreichen Geheimnisse, Beichtgelegenheit im umgebauten Beichtstuhl, Gottesdienst und Andacht – gesangliche und musikalische Mitgestaltung durch Michaela Striedner.

Mit vier kleinen Videos möchten wir die Inhalte und die Atmosphäre bei unseren Medjugorje-Andachten vermitteln.

Video Nr. 1: In der Predigt erläuterte Provisor Martin die Bedeutung der Barmherzigkeit Gottes für uns Menschen. Unter Bezug auf die heutige Lesung aus der Apostelgeschichte (6 1-7) wird die Berufung von sieben Männern von gutem Ruf und voll Geist und Weisheit, zu Diakonen hervorgehoben. Erstgenannter ist Stephanus, der in Folge der erste Märtyrer der jungen Kirche wurde und auch Patron unserer Pfarrkirche ist.

https://youtu.be/qCq374Z25k4

Video Nr. 2: Bei der Andacht nach der hl. Messe wurde die Auferstehung Jesu gepriesen und um Hilfe für uns Menschen in den verschiedensten Lebenslagen gebetet.

https://youtu.be/ZheoBS6QupM

Video Nr. 3: Zu dieser feierlichen Stimmung tragen die Lieder bei. Dazu zählt auch das „Jesus, auf dich vertraue ich“. Damit die „Botschaft der göttlichen Barmherzigkeit“ besser verbreitet werden kann, hat Schwester Faustyna 1931 das Gnadenbild des barmherzigen Jesu malen lassen. Ein solches Bild befindet sich auch in unserer Pfarrkirche.

https://youtu.be/08FRTS8Amww

Video Nr. 4: Den Abschluss der Andacht bildet immer das Lied „Gospa majka moja“, gesungen in kroatischer und deutscher Sprache.

https://youtu.be/TNI5xYS-TGw

Provisor Martin: „Danke für die Teilnahme und Mitwirkung bei der heutigen Gebetsstunde. Die nächste Medjugorje-Andacht findet am Samstag, 08. Mai 2021, 17.30 Uhr, in der Pfarrkirche St. Stefan statt. Im Mittelpunkt wird im Marienmonat Mai die Verehrung der Gottesmutter stehen.“

Medjugorje-Andacht am 06. März 2021 im Zeichen der Kreuzverehrung

Im Zentrum der Andacht im März die Kreuzverehrung. Beim Volksaltar die Marienstaue „Gospa“ – die Mutter Gottes aus Medjugorje. (Bild: P.St.).
Im Zentrum der Andacht im März die Kreuzverehrung. Beim Volksaltar die Marienstaue „Gospa“ – die Mutter Gottes aus Medjugorje. (Bild: P.St.).

Seit dem Jahr 2018 gibt es die besondere Marienverehrung in Form der Medjugorje-Andachten im Pfarrverband St. Paul-St. Stefan. Der Ablauf entspricht im Wesentlichen dem im weltbekannten Marienwallfahrtsort in Bosnien und Herzegowina: Rosenkranz, Beichtgelegenheit, hl. Messe, Gebet um Heil für Leib und Seele sowie eucharistische Anbetung.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die erste Andacht in diesem Jahr erst am 06. März in der Pfarrkirche St. Stefan abgehalten werden.

Einleitend wurde der schmerzhafte Rosenkranz um Eindämmung der Pandemie, Vorbeterin Monika Moritsch, gebetet. Die fünf schmerzhaften Geheimnisse:

1. Jesus, der für uns Blut geschwitzt hat;
2. Jesus, der für uns gegeißelt worden ist;
3. Jesus, der für uns mit Dornen gekrönt worden ist;
4. Jesus, der für uns das schwere Kreuz getragen hat;
5. Jesus, der für uns gekreuzigt worden ist.

Audioaufnahme: Aus dem Rosenkranzgebet.

Rosenkranz und Meditation - hl. Maria

Zu Beginn der hl. Messe wurde als Gruß an die Gottesmutter Maria die Medjugorje-Hymne gesungen. Im Video werden die ersten zwei Strophen wiedergegeben:

https://youtu.be/Wwq9CbPBWFU

Nach dem Gottesdienst hat unser Provisor Martin in einer sehr feierlichen Atmosphäre – leicht beleuchtete Kirche, Meditation-Musik, Pausen zum Nachdenken – die Andacht mit eindrucksvollen, tiefsinnigen Gebeten verrichtet.

Aus „Das Gebet des Herzens“:

o Herr, gib mir die Gnade, vor Scham nicht davonzulaufen, wenn du in mein Leben stärker eindringst. Stärke mein Herz, bring dein Licht hinein.

o Herr, wenn ich das Gleichgewicht verliere – bring mich zurück, damit ich mich selbst kennen lerne. Wenn ich auf Irrwege gerate, bringe mich zurück.

o Lass nicht zu, dass ich auf die Zeit zurückschaue, die ich vergeudet habe. Zeig mir, dass du mich unendlich liebst, damit ich den jetzigen Augenblick in Fülle leben kann.

o Herr, ich möchte alles aufgeben, was mich bindet, und meine Arme ausbreiten – so wie du am Kreuz.

Quelle: Buch „Kommt lasset uns anbeten! Anbetungen in Medjugorje.“ Herausgeber: Informativni centar MIR Medjugorje, 2015.

Video – Meditationsmusik und Gebet:

https://youtu.be/3x9HWerDLXg

Die Andacht wurde mit der Kreuzsegnung (Vorschaubild) abgerundet.

Audioaufnahme: Kreuzsegnung und Lied „Gruß an die Gottesmutter“ in kroatischer und deutscher Sprache.

Kreuzsegnung und Lied

Hinweise:

Nächste Medjugorje-Andachten in der Pfarrkirche St. Stefan: 17. April, 08. Mai und 05. Juni 2021, um 17.30 Uhr Rosenkranz und Beichtgelegenheit, 18.00 Uhr hl. Messe und anschließend Gebet um Heil für Leib und Seele. Die Termine für das 2. Halbjahr 2021 werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Medjugorje: im Hintergrund die St. Jakob-Kirche (Bild: Pfarrarchiv St. Stefan).
Medjugorje: im Hintergrund die St.-Jakobus-Kirche (Bild: Pfarrarchiv St. Stefan).

„Medjugorje. Wo der Himmel die Erde berührt.“ Offizielle Website für den deutschsprachigen Raum: Link dazu. Medjugorje - Ort des Gebetes und der Versöhnung. Link dazu.

„Urlaub für die Seele“ – Pilgerreise nach Medjugorje. Bericht von Annemarie Flaschberger aus unserer Pfarre über die Wallfahrt nach Medjugorje im Sept. 2018. Link dazu.

Weitere Berichte zu den Medjugorje-Andachten in den Jahren 2018 bis 2020 finden Sie auf dieser Website der Pfarre St. Stefan an der Gail! z. B.:

Die Marienverehrung im Pfarrverband – Andachten am 07. Nov. und 12. Dez. in St. Paul. Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Link zu diesem Bericht.

Anmerkung: Dieser aktuelle Beitrag wurde am 09. März 2021 erstellt und am 22. April 2021 aktualisiert (ergänzt).