Pfarre / Fara

Köttmannsdorf/Kotmara vas

Hubertusmesse /  Maša sv. Huberta

"Erntedankfeier" der Jägerschaft mit musikalischer Umrahmung der Jagdhornbläsergruppe Köttmannsdorf.

Zur Erinnerung an den Hl. Hubertus, den Schutzpatron der Jäger, wird rund um den Hubertustag (3. November), die Hubertusmesse als "Erntedank" der Jäger gefeiert.

Die mit Tannengrün und herbstbunten Zweigen geschmückte Pfarrkirche (Foto: UM)
Die mit Tannengrün und herbstbunten Zweigen geschmückte Pfarrkirche (Foto: UM)

Traditionell wurde die Pfarrkirche Köttmannsdorf bereits zum 15. Mal mit Tannenzweigen herbstlich dekoriert, das Geweih eines 18-Enders aus Rumänien schmückte den Volksaltar. Am Sonntag, dem 03.11.2019, wurde die Hubertusmesse von Pfarrer Michael Joham zelebriert. In seiner Predigt betonte er, dass nicht nur der Zöllner Zachäus aus dem Tagesevangelium das "Abenteuer des Glaubens" gewagt hat, sondern ganz besonders auch der Hl. Hubertus den Weg des Glaubens nach der tiefgreifenden Begegnung mit dem Hirsch, zwischen dessen Geweihstangen ein Kreuz leuchtete, eingeschlagen hat.

Mit jagdlichen Spielstücken gestaltete die Jagdhornbläsergruppe (JHBG) Köttmannsdorf unter der Leitung von Dr. Siegfried Pfeifer mit feierlichen Plesshorn- und Parforcehorn-Klängen den Festgottesdienst. Die Lesungen und Fürbitten wurden von Mitgliedern der JHBG Köttmannsdorf vorgetragen.

Jagdhornbläsergruppe Köttmannsdorf (Foto: SM)
Jagdhornbläsergruppe Köttmannsdorf (Foto: SM)
Obmann Thomas Modritsch stellt die “Jungen der Jagdhornbläsergruppe“ vor (Foto: UM)
Obmann Thomas Modritsch stellt die "Jungen der Jagdhornbläsergruppe" vor (Foto: UM)

Thomas Modritsch, Jagdpächter und Obmann der JHBG Köttmannsdorf, freute sich über die zahlreichen Besucher. Er bedankte sich für die gute Kameradschaft und die schönen Jagderlebnisse des vergangenen Jahres. Einen besonderen Dank richtete er an den Hornmeister Dr. Siegfried Pfeifer für das langjährige Begeistern, Motivieren und Fördern der Begabungen der Mitglieder sowie das Vermitteln von musikalischen Fähigkeiten. Er gratulierte dem "Geburtstagskind" Diakon Stani Adlassnig, für den mit den Jagdhörnern ein feierliches "Hoch" angestimmt wurde. Und last but not least dankte er Pfarrer Joham für die freundliche Aufnahme in der Pfarrkirche und lud anschließend alle zum geselligen Beisammensein in den Pfarrsaal ein.

Die Gottesdienstbesucher freuten sich auf die Agape. (Foto: UM)
Die Gottesdienstbesucher freuten sich auf die Agape. (Foto: UM)

Gerne nahmen die Gottesdienstbesucher diese Einladung an, um das vom Gasthaus Niemetz zubereitete Rehragout zu verkosten. Der passende Rotwein (danke an Ferdinand Kinzel für die Spende aus Friaul) schmeckte vorzüglich. Eine große Auswahl an Torten und Kuchen wurden zum Kaffee gereicht.

Ein herzliches Dankeschön allen Helferinnen und Helfern sowie den Mitwirkenden und allen Besuchern für das schöne Feiern! Die freundliche Atmosphäre und auch der verregnete Nachmittag luden ein, etwas länger zu verweilen. So klang dieser schöne Festtag mit viel positiver Resonanz erst in den späten Nachmittagsstunden gemütlich aus.

Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertrau ihm; er wird es fügen.
(Ps 37,5)

Zahvalni dan lovcev

Sv. Hubert je bil rojen okrog leta 656 v Liègu, danes Belgija, in umrl leta 727 blizu Bruslja. Legenda ali pobožna zgodba ga opisuje kot strastnega lovca, ki je nekoč na lovu izsledil jelena, ki je imel med rogovi zlat križ. To ga je tako pretreslo, da se je odpovedal lovu in spreobrnil h Gospodu.

Kot že mnogo let (2004, 2005 in od let 2007 redno) je praznovanje zavetnika lovcev, sv. Huberta, ena izmed pomembnih stalnic članov „Jagdhornbläsergruppe Köttmannsdorf“. Sv. maša v čast sv. Huberta je zahvala lovcev v zavedanju dragocenega stvarstva, ki nam ga je dal Bog v zaupanju, da častimo vsa bitja.

V nedeljo, 3. novembra 2019, je župnik Joham obhajal skupno s faro in velikim številom lovcev zelo slovesno sv. mašo. Pridiga je bila posvečena "pustolovščini vere". Lovski napevi kotmirških rogistov ter Theresa Oitzl na orglah so olepšali praznovanje.

Po maši so člani „Jagdhornbläsergruppe Köttmannsdorf“ povabili vernike na agapo v farovž, kjer so ponudili odlične lovske specialitete. V dobrem ozračju so se ljudje zabavali, praznovanje se je prijetno končalo v poznih popoldanskih urah.

Hvala vsem sodelavcem in pomočnikom za njihovo predanost, posebna zahvala pa gostom za obisk.

https://www.youtube.com/watch?v=WR1KoA1O7Hs