Pfarre

St. Stefan an der Gail

Erntedankfest in der Pfarrkirche St. Stefan - Nicht alles ist im Leben selbstverständlich.

Mitwirkung durch Jägerschaft und Trachtenkapelle

Wir sagen danke, vor allem für das tägliche Brot!

Im Altarraum nahmen auch die Mitglieder der Jägerschaft St. Stefan Platz. (Bild: PSt).
Im Altarraum nahmen auch die Mitglieder der Jägerschaft St. Stefan Platz. (Bild: PSt).

In diesen Wochen finden in den Pfarren die jährlichen Erntedankfeste statt. Obwohl die aktuellen allgemeinen und kirchlichen Verhaltensregeln einzuhalten sind, wird nicht auf diese würdige Möglichkeit des Dankes in diesem Herbst verzichtet.

In der Pfarrkirche St. Stefan an der Gail zelebrierte Provisor Marcin Mrawczynski den Festgottesdienst am 11. Oktober 2020. Für die eindrucksvolle Mitgestaltung sorgten eine Bläsergruppe der Trachtenkapelle Alpenland Matschiedl und die Jägerschaft St. Stefan.

Video: Festgottesdienst - Einleitung

https://youtu.be/h9_bVD_4Pmc
Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)
Beim Ambo der Obmann der Jagdgesellschaft St. Stefan, Kevin Komar. (Foto: Margot Lackner).

Obmann Kevin Komar informierte in seinem Statement zu Beginn der hl. Messe über die Jagdgesellschaft St. Stefan, die seit nunmehr 10 Jahren besteht und der zurzeit 16 aktive Jäger/innen angehören. Das Ausmaß der Gemeindejagd St. Stefan beträgt rund 860 ha und entsprechend dem Abschlussplan werden im Laufe von 2 Jahren rund 120 Stück Wild erledigt. Er dankte den Grundeigentümern für das gute Übereinkommen in der im Dezember 2020 zu Ende gehenden 10-jährige Pachtperiode sowie dem Jagdverwaltungsbeitrat für dessen Zustimmung zur Neuverpachtung ab 2021 an die Jagdgesellschaft St. Stefan.

Der festliche geschmückte Volksaltar. (Bild: Margot Lackner).
Hl. Messe beim festliche geschmückten Volksaltar. (Bild: Margot Lackner).

Schwerpunkte in der Predigt von Provisor Mrawczynski:

o Der Gottesdienst als gemeinsame Feierstunde ist auch eine Dankfeier. Dies ergibt sich aus dem Wort Eucharistie.

o Wir danken heute auch für körperliche und seelische Gesundheit. Viele Menschen müssen schwer leiden. Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie sind wir aufgerufen, solidarisch zu sein.

o Wir müssen Danke sagen, dass wir in einem der reichsten Länder leben dürfen. Bei uns wird vieles als selbstverständlich gesehen und es wird zu wenig gedankt.

o In diesen Tagen wurde in Kärnten das Jubiläum „100 Jahre Volksabstimmung“ gefeiert. Im Jahre 1920 wurde eine für unser Land wichtige Entscheidung getroffen.

o Papst Franziskus spricht sich in einer neuen Enzyklika für soziale Gerechtigkeit aus und weist immer wieder auf die Bewahrung der Schöpfung hin.

o Wir sollten uns mehr für Dankbarkeit im täglichen Leben einsetzen. Einladung zum täglichen Gebet und Danke!

Audio-Aufnahme: Pfarrer Martin, Kevin Komar - Obm. der Jagdgesellschaft, Musikstücke.

Festgottesdienst - Audioaufnahme (Ausschnitte).

Provisor Mrawczynski dankte abschließend allen für die Teilnahme am Festgottesdienst und die Mitgestaltung, vor allem der Jägerschaft St. Stefan und der Bläsergruppe der Trachtenkapelle sowie Frau Martina Haberle für den Kirchenschmuck mit Erntegaben und den Eltern der Erstkommunionkinder für ihren Beitrag zum Blumenschmuck.