Organisation

Referat für Schöpfungsverantwortung

04. Oktober - Hl. Franz von Assisi

Tiersegnungen in Kärnten

Welttierschutztag am 04. Oktober (© Foto: pixabay)
Welttierschutztag am 04. Oktober (© Foto: pixabay)

04. Oktober - Hl. Franz von Assisi
Der Hl. Franz von Assisi gilt vielen als erster Tierschützer. Daher wird am 4. Oktober der Welttierschutztag begangen. Er sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. Darüber hinaus wurde Franz 1980 von Johannes Paul II. zum Patron des Umweltschutzes und der Ökologie ernannt.

"Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder." Franz von Assisi

Die Gegenwart zeigt mehr denn je, welches Ungleichgewicht zwischen Mensch und Schöpfung besteht. Klimawandel, Naturkatastrophen und der Welthunger sind Konsequenzen unseres unachtsamen, zuweilen gleichgültigen Umgangs mit unserem Lebenshaus. Die Gier nach technologischem Fortschritt und wirtschaftlichem Wachstum hat unsere Erde an ihre Grenzen gebracht. Alle Tiere sind Individuen mit eigenen Gefühlen; sie empfinden Freude, Einsamkeit und Angst. Genau wie wir Menschen können sie Schmerz und Leid empfinden. Und jeder von uns, der intensiven Kontakt zu Tieren pflegt, wird bestätigen können, dass sie einen einzigartigen Charakter haben.

Tiersegnungen
Auch in Kärnten finden in der Schöpfungszeit rund um das Franziskusfest wieder Tiersegnungen in den einzelen Pfarren statt. Damit wir alle Termine veröffentlichen können, bitten wir Sie um Ihr Programm für die Tiersegnungen. Kontakt: nina.vasold@kath-kirche-kaernten.at

Termine

01.10., 16:00 Viktring, Stiftshof (Kuschel)tiersegnung mit Diakon Pomprein

02.10., 15:00 Althofen, Pfarrzentrum Althofen Tiersegnung mit Dechant Lawrence

03.10., 16:00 St. Veit, Park am Wayerfeld

04.10. Klagenfurt: Tiersegnungen mit Dompfarrer Peter Allmaier um 16:30 bei der Hundefreilaufzone Festung, um 17:00 Uhr vor der Kirche St. Hemma und um 17:30 vor der Kreuzberglkirche