Schöpfungszeit

Von 01.09. Tag der Schöpfung bis 04.10. Hl. Franz von Assisi

Mit dem “Tag der Schöpfung” am 1. September beginnt die “Schöpfungszeit”, die bis zum 4. Oktober (Hl. Franz v. Assisi) dauert. Wir laden Sie ein, diese Zeit bewusst in Ihrer Pfarre zu leben und zu gestalten.

01. September - Weltgebetstag
Papst Franziskus hat den orthodoxen "Tag der Schöpfung" am 01. September aufgegriffen und an diesem Tag einen katholischen Weltgebetstag für die Schöpfung eingeführt. „Die Christen sind berufen zu einer „ökologische Umkehr… Der jährliche Gebetstag für die Bewahrung der Schöpfung gibt sowohl den einzelnen Gläubigen, wie auch den Gemeinschaften die Möglichkeit, ihre persönliche Hingabe an ihre eigene Berufung, für die Schöpfung Sorge zu tragen, zu erneuern.“­

­16. bis 22. September  - Europäische Mobilitätswoche
In dieser Zeit dreht sich alles um umweltverträgliche Mobilität. Höhepunkt der Mobilitätswoche ist der Autofreie Tag am 22. September. Papst Franziskus hat in seiner Enzyklika Laudato si kritisch festgestellt: "Heute beobachten wir zum Beispiel das maßlose und ungeordnete Wachsen vieler Städte, die für das Leben ungesund geworden sind, nicht nur aufgrund der Verschmutzung durch toxische Emissionen, sondern auch aufgrund des städtischen Chaos, der Verkehrsprobleme und der visuellen und akustischen Belästigung…" (Laudato si 44).

Engagieren auch Sie sich bei dieser europaweiten Initiative. Die Mobilitätswoche ist der perfekte Rahmen, um Lust aufs Umsteigen auf Fahrrad, Bus, Bahn oder – noch einfacher – auf die eigenen zwei Beine zu machen. Denn immer noch ist jede zweite Autofahrt unter fünf Kilometer.

Wir radln in die Kirche
Beleben sie den Kirch-Gang. Machen sie einen Sonntag im September zum Autofreien Sonntag und laden sie die Menschen in der Pfarre ein zu Fuß, mit dem Fahrrad oder in einer Fahrgemeinschaft zum Gottedienst zu kommen. Sie werden erleben, dass die Stimmung und die Aufmerk-samkeit an diesem Sonntag eine andere ist.

04. Oktober - Hl. Franz von Assisi
Der Hl. Franz von Assisi gilt vielen als erster Tierschützer. Daher wird am 4. Oktober der Welttierschutztag begangen. Er sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. Darüber hinaus wurde Franz 1980 von Johannes Paul II. zum Patron des Umweltschutzes und der Ökologie ernannt.

Laudato si
Mit "Laudato si" von Papst Franziskus über die Sorge für das gemeinsame Haus ist die Schöpfungsverantwortung wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt.

Als Christen wollen wir unseren Beitrag zur Überwindung der ökologischen Krise leisten. (Papst Franziskus, Laudato si)

Als Unterstützung finden Sie auf unserer Homepage eine umfangreiche Anleitung für die Gottesdienstgestaltung oder für das Erntedankfest, sowie das „Gebet für unsere Erde“ (Laudato si) von Papst Franziskus für den Weltgebetstag.