Bio-Pilgertag im Val Aupa

Der diesjährige Bio-Pilgertag stand ganz unter dem Motto von "Tiere Viere - Alte Erde". Gemeinsam mit dem Team von BIO Austria Kärnten und Hochschulseelsorger Pfarrer Hans-Peter Premur ging es von der Abtei der Klarissen in Moggio Udinese über das Bergdorf Dordolla im Val Aupa weiter nach Drentus zum Selbestversorger-Biohof der Familie Nickles-Tolazzi "TiereViere".

„Tiere Viere“ – ALTE ERDE : NEUE WEGE

Rund um das Bergdorf Dordolla in Val Aupa (Italien) gibt es wenig Ebene, aber viel „Tiere Viere“ (furlanisch für "alte Erde"). Alte Erde, die ungezählte Generationen fleißiger Berg-Menschen als Lebensgrundlage mühevoll gepflegt und genutzt haben.

Marina und Kaspar Nickles versuchen auf ihrem Biohof, diese Tradition fortzusetzen und anderen Leuten zugänglich zu machen. Im Einklang mit der südalpinen Natur betreiben sie biologischen Acker-, Garten-, Obstbau, Forstwirtschaft und halten Tiere. Wilde Alpenkulisse und schwierige Arbeitsbedingungen machen ihre Produkte zu kostbaren Raritäten, deren voller Wert nur am Ort ihres Ursprungs nachvollzogen werden kann.

Am Ende des Anstiegs wartete ein hervorragendes Bio-Buffet am Hof der Familie Kaspar. Für den geistlichen Rahmen der Schöpfungsverantwortung sorgten Pfarrer Premur und Nina Vasold. Alles in Allem war es wieder ein wertvoller Tag, der zum Inne- & Maßhalten in weitere Zukunft einlädt.