Organisation

Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung/Kirche und Arbeitswelt

“Hier arbeitet ein Mensch”

Aktionstag zum Welttag für menschenwürdige Arbeit

Gestern, am 8. Oktober, anläßlich des „Welttages für menschenwürdigen Arbeit“, verwandelte die KAB/Kirche&Arbeitswelt Kärnten den Alten Platz neben der Dreifaltigkeitssäule in Klagenfurt zu einem Ort der Begegnung. Partner bei unserem Aktionstag war autArK, jener Sozialen Dienstleistungs-GmbH, welche Menschen mit Benachteiligungen und/oder Behinderungen auf ihrem Weg zur größtmöglichen beruflichen und persönlichen Eigenständigkeit professionell begleitet.

Beim Kampagnenbus „Hier arbeitet ein Mensch“ konnte mit interessierten Passant*innen aufschlussreiche Gespräche über persönliche Arbeitserfahrungen und Wünsche zu „Guter Arbeit“ geführt werden. Es kamen Menschen zu Wort, denen ihre Arbeit Freude macht und jene, denen ihre Arbeit Belastung ist. Auch so manche Klagen von jenen, deren Fähigkeiten brachliegen, weil sie irgendeiner Arbeit nachgehen müssen, wurden geäußert. Jugendliche, Frauen und Männer schilderten ihre jeweiligen Arbeits- und Lebensrealitäten und hinterließen auf den bereitstehenden Gitterköpfen eigenen Botschaften zum Thema „Hier arbeitet ein Mensch“. Als kleine Leckerbissen und als Dank für ihren Beitrag wurden sie vom Kampagnenteam mit „ArbeitsPlätzchen“ beschenkt.

Mit der Kampagne „Hier arbeitet ein Mensch“ will die KAB eine gesellschaftliche Diskussion anregen, die die Arbeitswelt in all ihren Zusammenhängen betrifft. Dabei soll die einseitige Fixierung auf Erwerbsarbeit und Wirtschaftlichkeit in Frage gestellt und aufgebrochen werden.

Gute Arbeit garantiert die Würde des Menschen, sichert die Existenz und trägt Verantwortung für die Umwelt.

Ja! Wir glauben, dass Gute Arbeit für alle möglich ist!