Organisation

Referat für Bibel und Liturgie

Bibelausstellung in Villach-Heiligenkreuz

Bilder von Katharina Kistenich

Bibelausstellung in Villach-Heiligenkreuz

Die Bibel und das Fotografieren haben es ihr immer schon angetan. Bereits vor Jahrzehnten war sie in ihrer Heimat, dem oberen Gailtal, unentwegt auf der Suche nach ansprechenden Bildmotiven. In der Bibel fand sie dann die passenden Gedanken dazu. Beides führte sie anschließend in der Gestalt von kleinen Bildbänden zusammen, lange vor der Zeit, als die Fotobücher in Mode gekommen sind. Die Rede ist von Katharina Kistenich.

Dreimal bereiste sie das Heilige Land und arbeitete drei Monate als Volontärin im Österreichischen Hospiz in der Altstadt Jerusalems. Selbstverständlich durfte auch dort die Kamera nicht fehlen. Vor einigen Jahren ist die Gailtalerin nach Villach gezogen. Die Jahre der Bibel waren für sie ein Anstoß, zu ordnen, was sich in ihr im Blick auf die Bibel angesammelt hatte. So entstanden in zwei Schritten zwei Schautafeln, die noch bis zum Ende der Jahre der Bibel in der Pfarrkirche Heiligenkreuz zu besichtigen sind. Auf der einen Tafel ist der Weg der Bibel durch die Geschichte dargestellt. Dabei wird jedoch nicht nur die biblische Zeit skizziert. Auch Meilensteine der Überlieferung und Deutung der Bibel finden auf der Zeitleiste ihren Platz. Die zweite Tafel beleuchtet die Innenseite der Bibel. Hier werden Bibeltexte zusammengetragen, die von der Liebe Gottes zu den Menschen sprechen. Der Leser und die Leserin sind angehalten, diese selbst zu vertiefen und darüber nachzudenken.

Beide Tafeln bieten eine Fülle an Informationen, man braucht also Zeit, ihre Inhalte wirken zu lassen. Natürlich hat Katharina Kistenich wieder aus ihrer reichen Fotosammlung geschöpft, um die Inhalte durch Bilder zu erhellen. Beide Tafeln sind Unikate – sie sind nämlich mit der Hand geschrieben. So hat einst auch die Bibel ihren Weg aus dem Altertum in die Neuzeit gefunden. Die gestochen schöne Schrift erinnert daran und ist auf ihre Weise Ausdruck der großen Liebe der Autorin zum Wort Gottes.

Auf der gegenüberliegende Seite der Kirche befindet sich die Ausstellung „Kanonenkugeln Gottes“ von Barbara Velik-Frank. Sie bietet einen ergänzenden, kreativen Zugang zu biblischen Themen und zeigt, dass es viele Wege gibt, dem Wort Gottes zu begegnen.

Klaus Einspieler