Pfarre

Radenthein

Unser Pfarrer stellt sich vor

 (© Foto: ED)
(© Foto: ED)

Pfarrer Mag. Krzysztof Jan Miera kam Ende August 2010 zu uns nach Radenthein.
Geboren am 25.06.1965 in Ruda Slaska in Oberschlesien (Polen), lernte er nach der Pflichtschule den Beruf eines Kochs. Nach der HTL für Gastronomie legte er
1986 die Matura ab und meldete sich im Priesterseminar an.
Zu dieser Zeit hatte Polen ein stark kommunistisches System. Aufgrund einer Anzeige bei der Geheimpolizei musste er 2 Jahre zum Militär, dort arbeitete er als Koch. Danach kehrte er ins Priesterseminar zurück, wo er sich 6 Jahre dem Bibelstudium widmete und unter anderem Theologie, Philosophie, Kirchenrecht, Dogmatik und Ethik studierte. Die Magisterarbeit schrieb er in Pastoraltheologie. Am 18.04.1993 wurde er zum Diakon und am 14.05.1994 zum Priester geweiht. Nach der Priesterweihe besuchte er 4 Jahre die Päpstliche Akademie der Theologie in Krakau, wo er Bioethik studierte.  
14 Jahre lang hat er als Kaplan in 4 verschiedenen Pfarren in Oberschlesien gearbeitet, bevor er am 29.08.2008 nach St. Margarethen/Lavanttal kam. Dort arbeitete er im ersten Jahr als Stipendiat (um die deutsche Sprache zu erlernen) und im zweiten als Kaplan.
Im Jänner 2015 wurde er in das Amt des Pfarrers von St. Nikolaus in Radenthein eingeführt.

Am 30.9.2015 wurde Pfarrer Miera mit überwältigender Mehrheit für die nächsten sechs Jahre zum Dechant des Dekanates Gmünd-Millstatt gewählt und mit 1. November 2015 von Bischof Alois Schwarz für dieses Amt eingesetzt. Sein Aufgabenbereich umfasst somit die gemeinsame pastorale Tätigkeit und Aufsicht im Dekanat, sowie zusätzliche Sonderaufgaben durch den Bischof, an dessen Weisungen er in vollem Umfang gebunden ist. Damit sind auch regelmäßige Visitationen im Dekanat verbunden.
Für diese umfangreiche Aufgabe wünschen wir ihm die nötige Kraft und Gottes Segen.