Organisation

Katholische Aktion - Katholische Jungschar

Das Zukunftsbild der Katholischen Jungschar

Als Teil der Katholischen Jungschar Österreichs haben wir dieses Zukunftsbild:

“Wir stellen die Kinder in die Mitte“, so lautet das Motto der Katholischen Jungschar (© Foto: Katholische Jungschar Österreich)
“Wir stellen die Kinder in die Mitte“, so lautet das Motto der Katholischen Jungschar (© Foto: Katholische Jungschar Österreich)

Vorbemerkung

Die Katholische Jungschar der Diözese Gurk-Klagenfurt ist Teil der Katholischen Jungschar Österreichs und verpflichtet sich ihrem Zukunftsbild und weiters dem Selbstverständnis der Katholischen Aktion.

Es ist 2017 und die Katholische Jungschar ist stolz darauf noch immer die größte Kinderorganisation in Österreich und Südtirol zu sein. Sie arbeitet innerhalb der Strukturen der Katholischen Kirche, im Auftrag und mit Zustimmung der Bischöfe und ist DIE Kinderorganisation der Kirche.
Neben Familie und Schule hat sie sich als ein „dritter Lebens- , Bildungs- und Erfahrungsraum“ für Mädchen und Buben weiterentwickelt und fördert die religiöse Entwicklung und Bildung von Kindern.
Die Katholische Jungschar hat die formalen Rahmenbedingungen für ihre Praxis den gesellschaftlichen Erfordernissen angepasst und gemeinsam festgelegt: Sie arbeitet außerschulisch, ehrenamtlich, gemeindebezogen und gruppenorientiert. Die Interaktionen der Mädchen und Buben in der Gleichaltrigengruppe, die Selbststeuerung dieser Gruppenprozesse und der Aufbau von belastbaren Beziehungen zwischen Kindern und Gruppenleiter/innen sind Grundbedingungen für Jungschararbeit.
Die Katholische Jungschar führt mit Erfolg auch weiterhin jährlich die „Sternsingeraktion“ durch.

Zukunftsbild 2017

Die Katholische Jungschar versteht sich als wichtigen Lebensraum, in dem sich Mädchen und Buben in ihrer Vielfalt kindgerecht und leistungsdruckfrei entfalten können, und wird innerkirchlich und außerkirchlich als solcher wahrgenommen. Die Katholische Jungschar hat sich aufgrund ihrer qualitätsvollen Arbeit als Expertin für … die Beobachtung, Beurteilung und Gestaltbarkeit der Lebensumwelten von Mädchen und Buben etabliert.

Die Katholische Jungschar hat ein umfassendes Modell einer kindgerechten Gesellschaft entwickelt und arbeitet gemeinsam an dessen Umsetzung. Dieses Modell ist in der Gesellschaft und Öffentlichkeit bekannt und die Katholische Jungschar wird als Expertin für diese Bereiche gesehen. Alle Gruppenleiter/innen wissen wofür sich die Katholische Jungschar in unserer Gesellschaft einsetzt und arbeiten auf Grundlage dieses Modells. Die Katholische Jungschar treibt die Umsetzung der Kinderrechte voran.

Die Katholische Jungschar ist als informelle christliche Bildungseinrichtung mit ihrem Angebot für Mädchen und Buben erfolgreich tätig und von Kirche und Gesellschaft anerkannt. Das tut die Katholische Jungschar als Kinderorganisation der kath. Kirche, in dem sie Heranwachsende in ihrer religiösen Entwicklung solidarisch und entwicklungsgemäß begleitet. Für die Mitarbeiter/innen der Katholische Jungschar ist „Katholisch-Sein“ selbstverständlich.

Die Katholische Jungschar betreibt die Dreikönigsaktion als ihr erfolgreiches entwicklungspolitisches Hilfswerk in Österreich (Projekt- und Programmarbeit, Bildungs-, Informationsarbeit und Anwaltschaft). Dieses Hilfswerk arbeitet kompetent und qualitätsbewusst. Die Dreikönigsaktion hat einen hohen Bekanntheitsgrad und hat ein positives und seriöses Image. Das Spendenaufkommen ist weiter gestiegen. Die Sternsingeraktion ist über das Engagement der Jungschargruppen in den Ortskirchen verankert.

Überarbeitet und beschlossen am Frühjahrs-Bundesleitungskreis 2011 in Seggau