Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Klagenfurt-Dom

 

 

MUSIK im DOM

 
 
 

Veröffentlicht von:

Pfarre Klagenfurt-Dom / KK

Musik im Dom zu Klagenfurt - Bildcollage: DKM Th. Wasserfaller (li) - DO Kl. Kuchling (re.) - Domchor (unten), © Foto Eggenberger/Schweiger - Collage KHK

Musik im Dom zu Klagenfurt - Bildcollage: DKM Th. Wasserfaller (li) - DO Kl. Kuchling (re.) - Domchor (unten) (© Foto: Eggenberger/Schweiger - Collage KHK)

Ein besonderes Wesensmerkmal der Dom- und Kathedralkirche von Klagenfurt ist die MUSIK IM DOM, die gegenwärtig von Domorganist Klaus Kuchling und Domkapellmeister Thomas Wasserfaller im Auftrag des Diözesanbischofs und des Dompfarrers hauptamtlich gestaltet wird. Die Hauptaufgabe der beiden Dommusiker ist die Vorbereitung und Umsetzung der musikalischen Gestaltung der Liturgie. Bei den heiligen Messen an Sonn- und Feiertagen erklingen neben der Domorgel die Stimmen der KantorInnen bzw. abwechselnd die Ensembles der Dommusik, was eine große Vielfalt ergibt. Bei besonders festlichen Anlässen wie z.B. den Bischofsmessen kommen auch noch VokalsolistInnen und das Domorchester dazu.

Die Verantwortung für die Musik im Dom ist in Kompetenzfelder aufgeteilt, was eine effiziente und qualitätvolle Arbeit gewährleistet.

Domorganist Klaus Kuchling, der seit über 20 Jahren seinen Dienst am Dom von Klagenfurt versieht, obliegt es, bei den mehr als 250 Messen pro Jahr die ihm sehr vertraut gewordene Mathis-Orgel der Domkirche zu spielen bzw. auch dafür zu sorgen, dass diese in immer guter Verfassung (d.h. in „guter Stimmung“) ist. Weiters ist er verantwortlich, dass bei allen Messen an Sonn- und Feiertagen KantorInnen ihre Stimmen erheben, was sowohl organisatorische wie auch musikalische Vorbereitung bedeutet. Ein bedeutender Bereich der Arbeit des Domorganisten macht die Vorbereitung und Gestaltung der Maiandachten aus, die von 1. bis 31. Mai tagtäglich ein besonderes musikalisches Kleid erhalten. Und zu guter Letzt zeichnet Domorganist Klaus Kuchling mit dem Verein Orgelland Carinthia, dem er als Obmann vorsteht, für Planung und Durchführung von Orgelkonzerten in ganz Kärnten verantwortlich.

Domkapellmeister Thomas Wasserfaller, der seinen Dienst am Dom von Klagenfurt im Juli 2002 angetreten hat, ist organisatorisch und musikalisch für die Ensembles der Dommusik Klagenfurt zuständig und verantwortlich. Er betreut Domchor, Domkantorei, Domschola, Domkinderchor, den Konzertchor der Dommusik und das Domorchester, plant deren Proben und Auftritte und musiziert mit ihnen in Liturgie und Konzert. Außerdem ist er auch selbst als Vokalsolist und Kantor in den Messen tätig. Besonders intensiv ist die Arbeit des Domkapellmeisters an die Zusammenarbeit mit dem Dommusikverein gekoppelt.

Der Dommusikverein Klagenfurt ist neben der Dompfarre die wichtigste Trägereinrichtung der Dommusik. Er sorgt für die Durchführung und Finanzierung der Arbeit der Dommusik in Liturgie und Konzert. Er leistet einen unverzichtbaren Beitrag für das „musikalische Erscheinungsbild“ der Domkirche Klagenfurt und das Wirken der beiden hauptamtlichen Dommusiker.

Go to top