DSG-Behindertensportverein

(© Foto: Antonitsch/DSG Kärnten)
(© Foto: Antonitsch/DSG Kärnten)

Seit 1974 kümmert sich die Diözesansportgemeinschaft Österreich und so auch die DSG Kärnten (seit 1999 mit einem eigenen Verein) um den Behindertensport. Wir sind überzeugt, dass für Menschen mit den unterschiedlichsten Einschränkungen und mit ihren unterschiedlichsten Fähigkeiten in Spiel und Sport eine Chance zur Steigerung der Lebensqualität liegt. Durch persönliche Leistung werden Erfolgserlebnisse vermittelt, die zu einer Aktivierung und Willensstärkung beitragen. Sport als freiwillige und erlebnisreiche Freizeitgestaltung fördert die Gemeinschaft und reduziert eventuelle bestehende Barrieren zwischen den Menschen. Im Sport finden sich unzählige Möglichkeiten zu offener und unkomplizierter menschlicher Begegnung.

Wintersporttag

Der DSG-BSV Kärnten veranstaltet seit Jahren den traditionellen Wintersporttag für Menschen mit Mental- und Mehrfachbehinderung. 300 bis 400 Teilnehmer treffen sich jährlich Anfang März im Bodental zu einem Fest des Sports und der Begegnung. (Bericht vom Wintersporttag 2018)

Regelmäßige Angebote

DSG-BSV Bowling und Kegeln
Strike!!! Das ist das Ziel eines jeden Bowling-Spieles. Und seit Anfang 2015 auch für die Mitglieder des DSG-Behindertensportvereins. Jeden zweiten Freitag bietet der DSG-BSV eine Bowling-Trainingseinheit auf den Bowlingbahnen in der CineCity in Klagenfurt für Menschen mit Mental- und Mehrfachbehinderung und Menschen ohne Beeinträchtigung.

DSG Tanzhof Rollstuhltanzen
Der 2015 gegründete DSG Tanzhof Rollstuhltanz ist ein weiteres Angebot des DSG-BSV, welches sich an Menschen mit und ohne Handicap richtet. Der Rollstuhltanz ist eine Sportart, bei der sich Rollstuhlfahrer, teilweise mit nichtbehinderten Partnern, im Tanz zu Musik bewegen. Es können sowohl Tänze der Bereiche Standard (Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Quickstep, Slowfox und Tango), als auch Latein (Cha-Cha-Cha, Rumba, Jive, Paso Doble und Samba) getanzt werden.