Organisation

Schulpastorale Projekte - Orientierungstage und Peacedays

20 Jahre Orientierungstage in Kärnten

Festakt im Diözesanhaus in Klagenfurt

20 Jahre OT in Kärnten (© Foto: Peter Artl, Katholische Jugend Kärnten)
20 Jahre OT in Kärnten (© Foto: Peter Artl, Katholische Jugend Kärnten)

Das Team jungeKirche mit Dipl.-Päd. Martina Bacher, Fachreferentin für Orientierungstage in Kärnten, lud am 2. Dezember 2015 zum 20-jährigen Jubiläum in das Klagenfurter Diözesanhaus ein.

Geselliges Treiben herrschte schon vor Beginn des Festaktes. Rund 70 Orientierungstagleiter, Interessierte, Jugendliche und Ehrengäste fanden sich ein um gemeinsam Rückschau zu halten, Rückschau auf 20 Jahre „Orientierung für Jugendliche“. In aufwendiger und liebevoller Vorbereitung wurden 20 Jahre Orientierungstage in eine Präsentation verpackt und von Referentin Bacher vorgetragen. Beeindruckend und erstaunlich waren für viele nicht nur die Zahlen, sondern auch die so dargebrachte Leistung und Arbeit der letzten 20 Jahre. Und die Zahlen lassen durchaus aufhorchen, so wurden in 20 Jahren rund 137 Orientierungstagleiter ausgebildet. Insgesamt besuchten 62.035 Jugendliche die Orientierungstage.

Auch die Ehrengäste, Vera Hofbauer, ehrenamtliche Vorsitzende der KJÖ Wien, Mag. Thomas Unterluggauer, Vertreter RL Ober- und Unterstufe, Mag. Gerhard Simonitti, Jugendseelsorger, Mag. Gerhard Kalidz, Stiftspfarrer von Gurk, Dr. Birgit Leitner, Leiterin Schulamt und Dr. Anna Hennersperger, Direktorin Seelsorgeamt überbrachten in Ihren Grußworten lobende und dankende Worte und betonten die Wichtigkeit der Orientierungstage.

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz sagte in seiner Festansprache, dass die Orientierungstage ein Kompass für Jugendliche, für das christliche Leben sind. "Im Zeitalter der digitalen Kommunikation werden viele Worte jedoch oftmals ohne Inhalt gewechselt. Bei den Orientierungstagen wird den Jugendlichen die Botschaft vermittelt, du bist jemand, du hast einen Namen, du gehörst dazu. Orientierungstag ist Lebenserfahrung für junge Menschen", so Bischof Schwarz weiter.

Abschließend dankte der Kärntner Bischof allen OT-Leiterinnen und –Leitern dafür, dass sie sich auf das durchaus schwere Projekt Orientierungstage einlassen und so eine besondere Lebenserfahrung für junge Menschen weitergeben.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der jK-Combo. Im Anschluss an den Festakt wurden die neuen Räumlichkeiten der Abteilung jungeKirche von Bischof Alois Schwarz feierlich gesegnet.

Ein herzliches Dankeschön dem gesamten Team der Abteilung jungeKirche für die Vorbereitung und Durchführung des Festaktes, dem Team der Cafeteria für die Zubereitung des Buffets und die Bewirtung, allen Männer und Frauen, die zum Gelingen beigetragen haben.