Organisation

Referat Beziehung - Ehe und Familie

Karwoche-Paarblitzlichter

Familienseelsorger Benno Karnel und seine Frau Johanna schreiben während der Karwoche über die Paarbeziehung (Teil 5)

Auch 2021 schicken uns Familienseelsorger Benno Karnel und seine Frau Gedanken, jeden Tag während der Karwoche, ungefiltert und spontan:

„Mich dürstet“ (Joh 19,28)

Donnerstag

  • Corona? Was war während des Jahres? Wie geht es ihnen im Moment?
  • Alles gleich und doch anders als vor einem Jahr.

Auszeit für die Paarbeziehung: (Zeit für uns zwei)

  • Durst ist ein Bedürfnis. Wir dürfen Bedürfnisse haben und sie auch benennen.
  • Durst und Hungergefühl lässt uns überleben.
  • Eine wichtige Erfahrung für mich war der Durst des Babys. Ich habe es dann gestillt. Bin auch selber still geworden.
  • Wenn wir darauf reagieren.
  • Durst und Hunger gibt es auch nach „Mehr“.
  • Mehr Beziehung, mehr Nähe, mehr Liebe.
  • Nicht immer ist das, was ich dann bekomme, das was ich mir wünsche.
  • Das stosst dann sauer auf.
  • Es gilt für mich immer Gott zu bitten mit dem was ich erhalte.
  • In der Paarbeziehung muss ich dann auch drauf schauen, nach was Johanna jetzt gerade „dürstet“ und ob das, was ich ihr anbieten kann, ihren Durst stillt.
  • Das gilt auch umgekehrt 😉.