Organisation

Referat Beziehung - Ehe und Familie

Der Sonntag in der Fastenzeit

Teil 6 der wöchentliche Reihe des Familienwerks über den "Familien(sonn)tag" in der Fastenzeit.

Mit dieser kleinen Reihe möchten wir auf die Besonderheit des Sonntags in der Fastenzeit hinweisen. Wir greifen dabei auf das faszinierende Projekt "Feste feiern im Kirchenjahr" von Reinhold Ettel zurück. Jede Woche folgt ein kleiner Impuls.

Kinder- und Familiengebete

Wo man einander vertraut und offen miteinander spricht, kann man beten. Es gibt Zeiten (z.B.: am Abend, auf dem Berg, in der Advents- und Fastenzeit ...), da sind die Kinder besonders offen für religiöse Rituale, für das Sprechen mit Gott. Um das Beten mit dem Kind in den Alltag zu integrieren, kann es hilfreich sein, dafür ein Ritual zu entwickeln.

Einfaches Gebetsritual:

  • eine Kerze anzünden
  • das Kind darf ein Gebet aus einem Kindergebetbuch oder Gebetswürfel aussuchen und vorlesen
  • gemeinsam bitten und danken
  • Segensgebet, bei dem die Hände gereicht werden
  • das Kind darf die Kerze ausblasen

Ort, Zeit und Raum für das Beten:

  • Ein Gebetsritual braucht einen bestimmten Ort: die Kuschelecke, den Tisch oder das Bett.
  • Ein Gebetsritual braucht eine bestimmte Zeit: vor dem Essen oder vor dem Schlafengehen.
  • Ein Gebetsritual braucht Regelmäßigkeit: Wie lange es dauert, ist nicht so entscheidend.
  • Wichtig ist, dass es regelmäßig stattfindet.
  • Eine gemütliche, freundliche Atmosphäre schaffen, dadurch werden die Kinder besonders offen für das Sprechen mit Gott.
  • Aus einem Kindergebetbuch ein Gebet vorlesen.
  • Das Kind darf Gott alles erzählen, was es beschäftigt und bewegt.
  • Im Kerzenlicht die Stille wirken lassen - Beten als Erfahrung der Stille.
  • Mit Gesten und Gebärden beten und singen.
  • Einen Gebetswürfel gestalten.
  • Kinder selber Gebete formulieren lassen (eine Bitte, einen Dank, eine Klage).
  • Mandala malen als Meditation.
  • Die Schöpfung betrachten: Staunen und danken.
  • Beten mit anderen Menschen schafft Gemeinschaft.

Kindergebete:

Wo ich gehe, wo ich stehe, bist du lieber Gott bei mir.

Wenn ich dich auch niemals sehe, weiß ich dennoch, du bist hier!

Danke, Gott, für diesen Tag, danke, dass du bei mir bist.

Danke für die guten Freunde und dass du mich nie vergisst.

Danke für die Zeit zum Spielen, für die Freude, die du schenkst,

und dass du an dunklen Tagen, ganz besonders an mich denkst.

Amen.

Von guten Mächten wunderbar geborgen

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen,

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

(Dietrich Bonhoeffer)

Hilf uns, Herr, dass wir Liebe haben zu allen Menschen.

Lass uns eines Sinnes sein untereinander,

mit den Fröhlichen uns freuen, mit den Weinenden weinen.

Gib, dass wir uns nicht über andere erheben,

niemandem Böses mit Bösem vergelten,

sondern einander helfen, die Last des Lebens zu tragen.

Lass uns auf das Gute bedacht sein und, soviel an uns liegt,

Frieden halten mit allen Menschen.

Hilf uns das Böse zu überwinden durch das Gute.

Gebetssammlung des Pastoralamtes, Pfarre KORNEUBURG (St. Ägid)

Gott ist hinter mir,

denn von ihm komme ich, und er ist mir Rückhalt und Kraft,

die mich stützt. Gott ist vor mir,

denn von ihm kommt unablässig der Strom der Gaben und

Aufgaben auf mich zu, zumal in den Menschen,

die mir begegnen. Und zu ihm bin ich immer unterwegs;

auf ihn gehe ich zu.

Gott ist unter mir,

denn er trägt mich, ohne ihn würde ich im Nichts versinken.

Gott ist über mir,

er sieht mich und lenkt mich und lässt mich den rechten Weg

finden.

Gott ist rings um mich her,

denn ich komme mit Fehlern zu ihm.

Dann umarmt er mich wie der Vater den verlorenen Sohn

und hält mich fest umfangen.

Gott ist in mir,

er gibt mir Freude und Frieden in mein Inneres, Liebe und

Geduld, Vertrauen und eine große Erwartung.

In der Stille, wo niemand dich stört, denke an den Gott, der hinter dir

ist und vor dir, unter dir und über dir, rings um dich her und in dir!

Wir wünschen allen Familien in ihren unterschiedlichsten Formen ein gesegnetes Osterfest!