Pfarre

Saak

Kirche am Dobratsch

Windische Kirche am Dobratsch auf   2166m  (© Foto: Robert Jonach)
Windische Kirche am Dobratsch auf 2166m (© Foto: Robert Jonach)

Die Kirche am Dobratsch auch „Windische Kirche“ genannt,
heißt eigentlich „Maria Himmelfahrt am hl. Stein“.

Sie wurde 1690, in Erfüllung eines Gelübtes des Grundbesitzers der Herrschaft von Wasserleonburg  Freiherr von Semmler,  errichtet.

Vorher dürfte hier, nach einem Bericht des damaligen Stadtpfarrers von Villach an den Bambergschen Vizedom bereits ein
„hilzel Capellele“ gestanden haben.

Bis 1760 war sie eine Filiale von St. Georgen vor dem Bleiberge.
Die Kirche verfiel aber bald und wurde 1825 wieder instand gesetzt.
Um sie vor einem weiteren Verfall zu retten, hat sich die Pfarre Saak unter Pfr. Anton Matzneller  und reger Beteiligung der Bevölkerung  ihrer angenommen und in den Jahren 2006 bis 2007, unter erschwerten Bedingungen gerettet.

Seit dem Jahr 2008  ist sie im Eigentum der Pfarre Saak.

Die schwierigen Witterungsverhältnisse machen es notwendig, laufend Reparaturen vor zu nehmen.

 

Hl. Messe in der Windischen Kirche am Dobratsch

26. Juli            Joahim und Anna         11:00 Uhr

15. August      Maria Himmelfahrt       10:00 Uhr

Am letzten Freitag im Juni findet immer ein Wortgottesdienst

" Gebet in den 1000 Kirchen Kärntens"
zu Ehren der hl. Hemma um ca. 17:00 Uhr statt.