Pfarre / Fara

Neuhaus/Suha

Komm, Heiliger Geist! • Pridi, Sveti Duh!

Spendung des Sakraments der Hl. Firmung in der Pfarre Neuhaus • Praznik sv. birme v suški župniji

Firmung von Johannes Borstner in Neuhaus- Suha • Birma suškega nadministranta Hanza Borstnerja p.d. Ratnik (Foto: OStR Mag. Karl Pölz)
Firmung von Johannes Borstner in Neuhaus- Suha • Birma suškega nadministranta Hanza Borstnerja p.d. Ratnik (Foto: OStR Mag. Karl Pölz)

Ein halbes Jahr lang haben ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarre in verschiedenen kleinen Gruppen mit Hilfe des Pfarrgemeinderates das Fest der Hl. Firmung in der Pfarre Neuhaus- Suha vorbereitet. So wurde am 1. Juli 2018 diesem Initiationssakrament der katholischen Kirche – nach dem Sakrament der Hl. Taufe und Hl. Erstkommunion – ein würdiger und stimmiger Rahmen geboten. Über die diözesane Homepage haben sich zu diesem Firmungstermin 18 Firmkanditatinnen und Firmkandidaten von nah und fern angemeldet, die von der Pfarrbevölkerung mit großer Freude aufgenommen wurden.

Dem Firmspender, Caritasdirektor Msgr. Dr. Josef Marketz, wurde auf dem prächtig geschmückten Dorfplatz von Vertretern des politischen, öffentlichen und kulturellen Lebens der Gemeinde Neuhaus ein festlicher Empfang bereitet.
Nach dem Begrüßungsmarsch der Schlosskapelle Neuhaus und dem kurzen Begrüßungswort an alle Anwesenden durch Pfarrvorsteher Mag. Michael Golavčnik, brachten die Ministrantinnen Jasmin Kueschnig und Alina Kumer Gedichte in beiden Landessprachen dar, in denen sie auf die Bedeutung der Firmung für den Firmspender und für die anwesenden Firmlinge hinwiesen. Begrüßungsreden hielten Gottfried Borstner als Obmann des Pfarrgemeinderates, der auch alle Firmlinge mit Namen und Nennung der Herkunftspfarre begrüßte, und Frau Mag. Hyazintha Borstner für die apostolische Gemeinschaft der Legio Mariae und des Lebendigen Rosenkranzes. Für die Gemeinde Neuhaus und die Vereine sprachen herzliche Begrüßungsworte Bürgermeister Gerhard Visotschnig sowie Feuerwehrkommandant OBI Patrick Skubel. Musikalische Beiträge gab es vom Neuhauser Kirchenchor (Ltg. Dr. Engelbert Logar), dem Oktet Suha und dem Gemischten Chor "Heimatklang Bach“ (Ltg. Mag. Anna Mokoru).

Zu den feierlichen Klängen der Schlosskapelle Neuhaus unter der Leitung von Kapellmeister Johannes Glawischnig setzte sich der Festzug dann in Bewegung, um durch ein eigens aufgestelltes Tor - bestehend aus zwei Fichtenmaibäumen, auf denen eine Begrüßungsstafel angebracht war - und vorbei an der frisch renovierten Friedhofsmauer mit dem eindrucksvollen, ebenfalls neu restaurierten Friedhofskreuz, in die schön geschmückte Pfarrkirche einzuziehen. Für die Firmlinge und die Paten waren Plätze reserviert und allen Liederzettel bereitgelegt, sodass einem geordneten Ablauf der Firmungsmesse nichts im Wege stand.

Die feierliche Zeremonie wurde vom Kirchenchor Neuhaus und dem Jugendensemble "Sanje" musikalisch mitgestaltet. Die Firmlinge und Firmpaten übernahmen die biblischen Lesungen des Sonntags und die eigens vorbereitete Fürbitten. In den Fürbitten wurde auch für den bisherigen Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz gebetet, der gerade an diesem Tag in der Diözese St. Pölten neu sein Amt übernahm. Firmspender Msgr. Marketz verwies in seiner Predigt, ausgehend vom Tagesevangelium, auf die „heilsame Berührung“ durch die Salbung im Sakrament der Hl.Firmung hin und erläuterte anschaulich den Firmritus.

Vor und während der Hl. Messe stand der Pfarrhof in Neuhaus- Suha für alle Besucherinnen und Besucher offen. Sie wurden in gewohnter Manier bestens mit Kaffee und Kuchen von Frau Ursula Sadnik und ihrem Team versorgt. Stärkende Brötchen stellte dankeswerter Weise das Gasthaus Sternjak in Pudlach zur Verfügung.

Der Festtag der Firmung wurde mit einer eigenen Kindersegnung in der Pfarrkirche fortgesetzt. Hier standen die Kinder des Kindergartens und der Volksschule Neuhaus im Mittelpunkt, die die liturgische Andacht mit ihren Liedbeiträgen unter der Leitung von Kindergartenleiterin Frau Angelika Krobath sowie Volkschuldirektorin Frau Vida Logar Dipl. Päd. mit großer Begeisterung mitgestalteten.

Herzlicher Dank gilt insbesondere allen Schülerinnen und Schülern, die gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und dem Lehrer Zeit und Energie fanden, nach den aufwändigen Beiträgen zur 60-Jahr-Feier der Gemeinde Neuhaus am 2. Juni 2018, jetzt vor der letzten Schulwoche noch dieses Fest mitzugestalten. Msgr. Marketz war vom guten Zusammenwirken der Volksschule mit dem Kindergarten in Neuhaus- Suha sehr angetan.  

Im Anschluss an die liturgischen Feierlichkeiten lud der Pfarrgemeinderat in den Gasthof "Zum Wirt" ein, wo die Familie Hartl an einer festlich gedeckten Tafel die Gäste kulinarisch verwöhnte. Ein Vergelt's Gott gilt dem Gemeindevorstand, der sich großzügig an den Kosten des Mittagsmahls beteiligte, an dem – neben dem Ehrengast Msgr. Dr. Marketz - auch Dechant Msgr. Mag. Ivan Olip, Aushilfsseelsorger P. Andrej Lampret, PAss. Mag. Sašo Popijal, die Mitglieder des Pfarrgemeinde- und Pfarrkirchenrates, Honoratioren der Pfarre, Vertreter der Gemeinde Neuhaus und die Vereinsobleute teilnahmen. Beim gemeinsamen Mahl wurden von Frau Gertraud Maurel Dipl. Päd., Schriftführerin des Pfarrgemeinderates, und vom H.H. Dechant Msgr. Olip kurze Dankansprachen gehalten.

Am Nachmittag stand noch ein Besuch von Msgr. Dr. Marketz im Seniorenzentrum Neuhaus in Pudlach auf dem Programm. Dort wurde der hohe Gast vom Vorsitzenden des Sozialhilfeverbandes Völkermarkt, Bürgermeister Valentin Blaschitz begrüßt und willkommen geheißen. Die Andacht wurde von Sr. Cirila Jenschatz und Frau Ivanka Polanc mitgestaltet. Msgr. Marketz erbat den Segen sowohl für die Heimbewohnerinnen und Heimbewohner, als auch für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, und auch auf jene, die ehrenamtlich den Heimbewohnern zur Seite stehen und sie mit dem Leben des Ortes verbinden. 

Nach einer kleinen Kaffeejause verabschiedete sich Bischofsvikar Msgr. Marketz und war sichtlich beeindruckt von der religiösen und kulturellen Lebendigkeit dieser kleinen Pfarre im äußersten Südosten der Diözese Gurk- Klagenfurt. 

Begrüßung am Dorfplatz • Pozdrav na vaškem trgu
Begrüßung am Dorfplatz • Pozdrav na vaškem trgu (OStR Mag. Karl Pölz)

Pridi, Sveti Duh! - Praznik sv. birme v župniji na Suhi

V nedeljo, 1. julija 2018, je župnija Suha po osmih letih spet praznovala zakrament sv. birme. Na to slovesnost se je prijavilo 18 birmank in birmancev od blizu in daleč. Birmovalec je bil tokrat ravnatelj koroške Karitas in škofov vikar msgr. dr. Jože Marketz iz Celovca.
Na vaškem trgu pred vaškim križem, kjer je bil slovesen sprejem, ga je mlada Alina Kumer, sestra birmanca iz žvabeške fare, pozdravila s temi besedami:

V zbrani vrsti vsi stojimo,
se svete birme veselimo.
Trg in cerkev vse krasi,
praznik tudi za oči.

Staro, mlado, vsak od nas
komaj čaka tisti čas.
Blagoslov naj se glasi
iz vaših ust za vse ljudi.

Na začetku je farni predstojnik mag. Miha Golavčnik pozdravil vse navzoče. Ministrantka Jasmin Kueschnig je birmovalca pozdravila tudi z nemško pesmico. Podpredsednik župnijskega sveta Mirko Borstner p.d. Ratnik se je v svojih pozdravnih besedah tudi spomnil dosedanjega škofa dr. Aloisa Schwarza, ki je ravno na tan dan prevzemal škofovo mesto v St. Pöltenu. Duhovni šopek molitvene podpore je birmovalcu v svojem pozdravu predala gospa mag. Hyazintha Borstner kot predstavnica Marijine legije in Živega rožnega venca. V imenu občine Suha sta pozdravila župan Gerhard Visotschnig ter komandant suških gasilcev Patrick Skubel. Godba na pihala Suha “Schlosskapelle Neuhaus”, oktet Suha ter mešani pevski zbor “Heimatklang Bach“ so skupaj s suškim cerkvenim zborom prispevali glasbene točke pri pozdravu na vaškem trgu ter izročala po kratkem pozdravu darila za birmovalca. Sploh je bila vsa fara na nogah in se veselila tega lepega dogodka.

Po slovesni birmi, pri kateri so poleg cerkvenega zbora pod vodstvom dr. Berteja Logarja p.d. Mlakar igrali in peli tudi člani mladinskega ansambla „Sanje“, je monsinjor dr. Marketz še blagoslovil otroke otroškega vrtca (vodstvo Angelika Krobath) ter ljudske šole Suha (vodstvo ravnateljica Vida Logar). Lepo je bilo videti, kako vneto so majhni peli v čast Bogu in v veselje ljudem.

Po okusnem obedu v vaški gostilni Hartl, kamor so bili povabljeni vsi župnijski svetniki in cerkovniki, ter zastopniki občine in vaških društev, je bilo še na sporedu srečanje v domu ostarelih v Podlogu. Spet se je pokazalo, kako dobro vsi farani sodelujejo, ki so s ponosom pripravili vsem gostom suške fare lepo in dostojanstveno praznovanje tega velikega dogodka.

Mag. Maria Mrčela
Pfarrgemeinderätin • Župnijska svetnica

Dank an Frau Rosina Katz- Logar und an Herrn Vizebürgermeister OStR Mag. Karl Pölz, die die ganze Feier fotografisch festgehalten haben und in den Tages- bzw. Internetmedien veröffentlicht haben. Den Familien der Firmkandidaten und allen Interessierten können somit hervorragende Erinnerungsfotos von dieser bewegenden Firmfeier zur Verfügung gestellt werden:

Homepage • Spletna stran KPD Drava (Rosina Katz- Logar)
Privathomepage von Vizebürgermeister OStR Mag. Karl Pölz