Organisation

Regenbogen

Was der Regenbogen ist

Die katholische Kinderzeitschrift Regenbogen ist eine Abteilung des Bischöflichen Seelsorgeamtes der Diözese Gurk, die die mediale Verkündigung des Glaubens im umfassenden Sinn an Kinder von 5 bis 12 Jahren zum Ziel hat. Mehr erfahren.

Unsere Grundanliegen lassen sich folgendermaßen beschreiben:

Was wir wollen!

Wir stellen Medien bereit, die ReligionslehrerInnen, pastorale MitarbeiterInnen und Eltern in der religiösen und ethischen Erziehung der Kinder unterstützen. Damit sind wir wesentlich im Grundauftrag Verkündigung verortet, und unsere primäre Zielgruppe sind die katholischen Kinder.

Welchen Zugang wir haben!

Kinder sind als Ebenbilder Gottes gut geschaffen und werden von Gott geliebt. Sie leben in verschiedenen Heils-, aber auch Unheilssituationen. Ihnen möchten wir Jesus Christus, den Sohn Gottes, als Retter und Erlöser nahebringen. So wollen wir sie zur Nachfolge Jesu im Heiligen Geist ermuntern. Die Welt, die von Gott gut geschaffen wurde und in die er seinen Sohn und seinen Geist gesandt hat, ist für uns ein Ort seiner Offenbarung und seiner tätigen Liebe.

Was wir tun!

Unseren Auftrag, den wir seit nun sieben Jahrzehnten erfüllen, verstehen wir als Dienstleistung im Sinn einer christlichen Werthaltung, die daher auch weit mehr bedeutet als bloßes Service.

Dienstleistung für jene, die sich der religiösen und ethischen Erziehung der Kinder annehmen
Dienstleistung für Kinder, damit sie

  • einen kreativen und ganzheitlichen Zugang zum Glauben finden,
  • zum Glauben ermutigt werden,
  • religiöse und ethische Kompetenz erlangen, den Glauben mit Hirn, Herz und Hand zu leben.

 

Wie wir das tun!

Unseren Auftrag erfüllen wir auf vierfache Art und Weise:

  • zeitgemäß: Wir formulieren die Inhalte von Bibel und Christentum in die heutige Zeit hinein. Damit greifen wir auf das Erzählen der Gleichnisse von Jesus zurück, der ebenfalls Beispiele aus der Lebenswelt der Menschen genommen hat.
  • innovativ: In methodischer Hinsicht ist der Regenbogen innovativ, weil er den Glauben unter den zeitlichen und kulturellen Bedingungen von heute vermitteln möchte – mit Geschichten, durch Basteln, durch soziale Aktivierung von Kindern, mit Videos, mit Spielen usw.
  • kompetent: Wir achten auf die umfangreiche Kompetenz unserer MitarbeiterInnen, die wir durch regelmäßige Schulungen erweitern, und arbeiten mit professionellen PartnerInnen zusammen. Es ist uns außerdem ein Anliegen, Menschen die Gelegenheit zur Kompetenzerweiterung zu bieten und nehmen daher regelmäßig PraktikantInnen auf.
  • partizipativ: In der Entwicklung unserer Produkte beteiligen sich auch Kinder und Jugendliche, entweder indem sie direkt Inhalte produzieren oder indem im Produktentstehungssprozess ihre konkreten Rückmeldungen beachtet werden.
  • mit Qualitätsanspruch: Mit unseren Leistungen erfüllen wir jene Qualität, die in Theologie, Pädagogik und in den Medien erforderlich ist.