Organisation

Regenbogen

Rettet den Regenbogen

Testimonials

Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)
Grafik: Internetredaktion / MiTav

Glaubensvermittler Regenbogen

„Bauen“ wir gemeinsam an der Stärkung unserer Kinder und sichern das Überleben des Regenbogen!

Wir leben in einer unsicheren Zeit. Krise da, Krise dort. Wir wissen nicht, in welcher Zukunft, in welcher Welt unsere Kinder aufwachsen und leben werden. Wir können das leider nicht beeinflussen. Was wir jedoch tun können, ist, ihnen einen starken Glauben zu vermitteln.
Wir können sie einladen, mit Jesus großer Liebe ihr Leben zu leben. Sie können so eine innere Festung bauen, die ihnen Halt, Hoffnung, Vertrauen und Zuversicht gibt.
Ein Baustein in diesem Fundament der Festung ist der Regenbogen. Er hilft bei der Hinführung zum Glauben. „Bauen“ wir gemeinsam an der Stärkung unserer Kinder und sichern das Überleben des Regenbogen!

Michaela Auer-Welsbach, Mitarbeiterin der Caritas Kärnten und Mutter von 2 Kindern

GLAUBE GIBT HALT IN STÜRMISCHEN ZEITEN

Mein Name ist Anna Ogris und bin Mutter von zwei wunderbaren Kindern. Der Regenbogen ist für uns ein wichtiges Element um gemeinsam Religion zu entdecken. Mittlerweile ist die Zeitschrift seit zwei Jahren ein wesentlicher Teil unserer gemeinsamen Familienzeit. Wir können fernab von Social Media, TV, PC gemeinsam entwickeln, entdecken und erforschen. Vielen DANK für die Erfahrungen, die ich als Mutter mit meinen Kindern mit dem Regenbogen machen kann.

MMag. Anna Ogris BA BEd – Professorin an einer BHS sowie Mutter von 2 Kindern

Die bunte Mischung aus inhaltlichen Themen, Bastelanleitungen, Rätseln und liturgischen/theologischen Anregungen machen den Regenbogen zu einem für mich nicht mehr wegzudenkenden Werkzeug für einen vielfältigen Religionsunterricht!

Nun arbeite ich bereits das dritte Jahr mit dem Regenbogen und fast alle SchülerInnen haben diesen abonniert. Sowohl meine Schülerinnen und Schüler als auch ich freuen uns auf jede neue Ausgabe. Ich hoffe sehr, dass viele Kolleg:innen dieses besondere Werkzeug für sich und vor allem für die Kinder entdecken und somit der Regenbogen gerettet werden kann.

Ich wünsche dem bemühten und stets freundlichem Team vom Regenbogen alles Gute!

Mag. Daniel Blumenschein, Religionslehrer in der VS Hargelsberg

Ich kenne das Regenbogen Heft schon aus meiner Schulzeit,

ich war immer begeistert von diesem Heft .

Es wäre sehr schade wenn es dieses wunderschöne Regenbogenheft,

mit seinen schönen Gebeten und Geschichten ,mit den Bastelanleitungen

nicht mehr geben würde.

Ich hoffe das wir es schaffen das dieses wunderschöne Heft bleiben wird.

Darum bete ich jeden Tag dafür.

Iris Pirker

Kann denn von Kärnten etwas Gutes kommen? So ähnlich fragten sich manche Menschen zur Zeit Jesu in Israel. Kann den von Galiläa was Gutes kommen?

Ja, von Kärnten kommt etwas beeindruckend Gutes für wissbegierige Kinder und für suchende Religionslehrer*innen, die hervorragende Zeitschrift REGENBOGEN. Sie ist sehr interessant gestaltet, wo Kinder immer zum Nachdenken, zu einem Gespräch oder zum Tun animiert werden, mit Bastelbögen, verschiedenen Rätseln, Malen, Brieffreundschaften, ....

Ich möchte Sie, liebe Religionslehrer*innen ersuchen, mit dem RB - Team in Kontakt zu treten. Es gibt viel Interessantes zum Thema Erstkommunion, zum Kirchenjahr und zur Bibelarbeit mit Kindern, uva.

Ich möchte Sie, liebe Eltern bitten, Ihrem Kind ein hochwertiges Jahres Abo zu ermöglichen.

Und Euch Kinder gratuliere ich, wenn Ihr diese Zeitung in Euren Händen hält!

Erwin Wiesinger, RL in OÖ

Rettet den Regenbogen

… MIT DEM REGENBOGENABO
Bestellungen telefonisch 0463/5877-2145
per E-Mail regenbogen@kath-kirche-kaernten.at
oder über unseren Webhsop https://shop.kath-kirche-kaernten.at

… MIT BESTELLUNGEN über den Webshop unter https://shop.kath-kirche-kaernten.at/c/regenbogen können auch über „Unterrichtsmittel eigener Wahl“ abgerechnet werden

MIT SPENDEN AUF UNSER KONTO
bei der Raiffeisenlandesbank Kärnten
AT97 3900 0000 0111 9577
Verwendungszweck „Rettet den Regenbogen“