Organisation

Pressestelle

Erster Kurs zur „Diözesanen PastoralassistentIn mit Diplomlehrgang Erwachsenenbildung“ beendet

Nächster Lehrgang startet im Frühjahr 2019

Klagenfurt, 11. 1. 19 (pgk). Abschluss des ersten Lehrgangs zur „Diözesanen PastoralassistentIn mit Diplomlehrgang Erwachsenenbildung“ in der Diözese Gurk: Diözesanadministrator Dompropst Msgr. Dr. Engelbert Guggenberger und Seelsorgeamtsdirektorin Dr. Anna Hennersperger haben im Diözesanhaus an 13 Absolventinnen und Absolventen des Ausbildungslehrganges zur „Diözesanen PastoralassistentIn mit Diplomlehrgang Erwachsenenbildung“ die Abschlusszertifikate verliehen und den Absolventinnen und Absolventen aus insgesamt drei österreichischen Diözesen für ihr Interesse und Engagement gedankt.
Der seitens der Erwachsenenbildung Kärnten zertifizierte Ausbildungslehrgang wurde in der Diözese Gurk in dieser Form erstmals angeboten. Durchgeführt wurde der Lehrgang vom Institut für kirchliche Ämter und Dienste und dem Katholischen Bildungswerk Kärnten in Kooperation mit der österreichischen Plattform der Erwachsenenbildung „Bildungsland“.

Diözesanadministrator Guggenberger, Seelsorgeamtsdirektorin Hennersperger und Verantwortliche des Lehrgangs mit den AbsolventInnen aus insgesamt drei Diözesen<br />
Foto: Trattner/Institut für kirchliche Ämter und Dienste
Diözesanadministrator Guggenberger, Seelsorgeamtsdirektorin Hennersperger und Verantwortliche des Lehrgangs mit den AbsolventInnen aus insgesamt drei Diözesen
Foto: Trattner/Institut für kirchliche Ämter und Dienste

Aus der Diözese Gurk schlossen Jasmin Kornprath, Mag. Heidi Wassermann-Dullnig, Michael Hlavka, Markus Gaber, Brigit Kroll, Petra Gocht und Andrea Scherer die Ausbildung ab. Weiters absolvierten Andrea Pertl und Diakon Dr. Ludwig Spörr aus der Erzdiözese Salzburg sowie Veronika Reuscher, BEd. aus der Diözese Graz-Seckau den Lehrgang. Mag. Birgit Wurzer (Regionalreferentin der Katholischen Aktion Kärnten), Martin Rainer und Mag. Dragan Milišić absolvierten den „Diplomlehrgang Erwachsenenbildung“. Der nächste Lehrgang startet im Frühjahr 2019.
„Das Besondere an diesem Lehrgang ist einerseits die Verschränkung der beiden Bereiche Pastoralassistenz und Erwachsenenbildung und andererseits die Zertifizierung seitens der Erwachsenenbildung“, sagt Dr. Michael Kapeller, geschäftsführender Leiter des Instituts für kirchliche Ämter und Dienste. Diese Zertifizierung sei, so Kapeller, ein „Zugewinn und Mehrwert für die Absolventinnen und Absolventen“. Diese würden nämlich einerseits die Qualifikation für den Beruf als Pastoralassistent erwerben und in der Pfarrpastoral die Kompetenz der Erwachsenenbildung einbringen, andererseits könnten die Absolventinnen und Absolventen, so Kapeller, „in jeder österreichischen Einrichtung der Erwachsenenbildung tätig sein“.
Ausbildungsleiterin und Pfarrassistentin Prof. MMag. Angela Trattner weist auf die Bedeutung des Lehrgangs für den Dienst von PastoralassistentInnen hin. „Mit dem strukturellen Wandel und den zunehmenden Herausforderungen in der Kirche ist in den letzten Jahren eine Schärfung des Profils und eine Sensibilisierung für dieses Berufsfeld notwendig geworden“. Der Ausbildungslehrgang würde dies leisten, so Trattner.
Der Dienst der Pastoralassistent/innen. Seit 1947 werden in der Diözese Gurk Frauen und Männer in der Pfarrseelsorge und in kategorialen und diözesanen Aufgabenfeldern eingesetzt. Zu den Aufgaben von Pastoralassistent/innen, die in einer oder auch in mehreren Pfarren angestellt sind, zählen u. a. die Hinführung zu den Sakramenten, insbesondere zur Erstkommunion und Firmung, die Kinder- und Jugendpastoral, die Gestaltung von Gottesdiensten, die Sorge um alte, kranke Menschen oder Menschen mit Behinderungen sowie der Aufbau und die Begleitung von Pfarrgruppen. Die Ausbildung von Pastoralassistent/innen erfolgt entweder an der Universität, im Rahmen einer berufsbegleitenden Ausbildung in St. Pölten oder einer diözesanen pastoralen Ausbildung mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung in Klagenfurt.
In der Diözese Gurk sind derzeit insgesamt 38 Pastoralassistent/innen im Einsatz.