Pfarre

Wolfsberg

„Am Morgen öffne ich mein Herz ...”

Morgengebet am Samstag, den 9. Februar 2019

Gruppenfoto der Anwesenden, auch Pfarrer Mag. Eugen Länger (Fünfter von rechts) sowie Pfarrer i. R. Mag. Engelbert Hofer (Siebenter von rechts) und Pfarrhaushälterin Frau Liselotte Köck (Vierte von rechts) sind mit dabei ((© Herr Mag. Bernhard Wagner).
Gruppenfoto der Anwesenden, auch Pfarrer Mag. Eugen Länger (Fünfter von rechts) sowie Pfarrer i. R. Mag. Engelbert Hofer (Siebenter von rechts) und Pfarrhaushälterin Frau Liselotte Köck (Vierte von rechts) sind mit dabei (© Herr Mag. Bernhard Wagner).

Morgengebet – einmal monatlich gemeinsam beten, singen und frühstücken

„Als ich im September 2006 meinen Dienst als Pastoralassistentin in Wolfsberg begann, wollte ich gern einen Beitrag zum spirituellen Angebot in unserer Pfarre leisten. So schlug ich Herrn Pfarrer Mag. Engelbert Hofer vor, dass ich ein monatliches Morgengebet in der Bäckerkapelle mit anschließendem Frühstück im Pfarrhof anbieten würde.
Am 16. September 2006 fand das erste Morgengebet mit dem Thema „Morning has broken“ statt. Ca. 25 Besucher kamen zu diesem ersten Treffen – einige auch aus anderen Pfarren.
Seither findet dieses Morgengebet regelmäßig mit ca. 15 – 20 Besuchern statt – jeden Monat mit einem bestimmten Thema, zu dem es passende Gebete, Lieder und Meditationen gibt.
Seit September 2008 findet das Treffen in der Pfarrhofkapelle statt, da es in der Bäckerkapelle immer wieder Probleme mit der Alarmanlage gab und es dort außerdem sehr kalt ist.
Im Dezember feiern wir statt des Gebetes eine Roratemesse. Im Juni 2009 machten wir erstmals als Abschluss vor der Sommerpause einen Ausflug zu einer anderen Kirche: Das Morgengebet am Festtag und zu Ehren der hl. Hemma fand in der Filialkirche Reideben statt.

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“

Schön, dass wir fast zehn mal zwei oder drei beisammen sind!“,

so Pastoralassistentin Frau Monika Wuggenig zum seit dem Arbeitsjahr 2006/2007 normalerweise allmonatlich in der Pfarre Wolfsberg stattfindenden Morgengebet.

Auch am Samstag, den 9. Februar um 7.30 Uhr versammelte sich wieder eine Gruppe an Gläubigen in der Pfarrhofkapelle, diesmal waren es 16 Personen, darunter auch Pfarrer i. R. Mag. Engelbert Hofer und Pfarrer Mag. Eugen Länger, um gemeinsam zu beten und zu singen, auf der Gitarre von Frau Wuggenig begleitet. Es handelte sich hierbei um das erste Morgengebet in der nun abschließend völlig neu gestalteten Pfarrhofkapelle und drehte sich um das Thema „Am Morgen öffne ich mein Herz ...”. Dazu hatte Frau Wuggenig symbolisch ein Herz aus Teelichtern am Boden im Bereich vor dem Altar hergerichtet und für jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer wurde ein solches Licht entzündet.

Ablauf des Morgengebets:

  • Einleitendes Gebet
  • Lied "Come into my heart"
  • Teile des Psalms 108
  • Lesung: Ezechiel 36, 26-28
  • Lied "Wandle du mein Herz"
  • Fürbitten
  • Vaterunser
  • Segen (von Pfarrer i. R. Hofer)
  • Lied "Herr, wir bitten: Komm und segne uns"

Ein vergleichbarer Aufbau findet sich bei allen Morgengebeten.

Im Anschluss daran begab man sich zum gemeinsamen Frühstück einen Stock tiefer in das dortige, faschingsmäßig geschmückte Esszimmer. Es gab Brot und Semmel mit Butter, Schinken, Salami, Käse aber auch Marmelade sowie Reindling, dazu natürlich Kaffee, Orangensaft und Wasser.
Abschließend wurde mit Sekt und Prosecco angestoßen.

Herr Mag. Bernhard Wagner