Organisation

Welthaus Diözese Gurk-Klagenfurt

Brüchiger Friede

Begegnung mit Gästen aus Kolumbien von 4. bis 10. Mai 2020 in Kärnten

Denn Friede ist mehr als die Abwesenheit von Krieg!

Der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos erhielt 2016 den Friedensnobelpreis für die Beendigung des jahrzehntelangen Bürgerkriegs in seinem Land. Vier Jahre nach Unterzeichnung des Friedensabkommens ist es aber noch ein weiter Weg, um den sozialen Zusammenhalt wiederherzustellen: Der Friede ist brüchig und der Alltag geprägt von Armut, Gewalt und sozialen Spannungen.

Gesellschaftliche Gräben tun sich zunehmend auch in Europa auf; das Friedensprojekt EU bröckelt. Wie schafft man sozialen Zusammenhalt? Wie bringt man Menschen an einen Tisch, die nichts miteinander zu tun haben wollen? Wie können wir Zukunft gemeinsam gestalten?

Begegnungen, die bewegen

Katherine Urrea und Nelson Restrepo kommen von 4. bis 10. Mai auf Einladung von Welthaus nach Kärnten, um ihre Erfahrungen zu diesen Fragen bei Workshops und Vorträgen zu teilen. Die Gäste setzen sich seit Jahren mit dem bewaffneten Konflikt in Kolumbien, seinen Ursachen und Folgen auseinander. In ihrer Arbeit mit Frauen, Männern und Jugendlichen wenden sie eine Vielfalt an Methoden an, die sowohl die eigenen Wurzeln stärken als auch Handlungsspielräume für eine Kultur des friedlichen Miteinanders eröffnen.

Beispielhaft sind hierfür Theatergruppen, die bei Demonstrationen auftreten und Wandmalereien, die öffentliche Meinung bilden. Durch Kunst und Kultur sollen Räume geschaffen werden, die den Frieden, die Versöhnung, sowie die BürgerInnenbeteiligung fördern. Die kreative Auseinandersetzung mit dem Konflikt und den Traumata schafft eine neue politisch-partizipative Kultur und ermächtigt die Menschen zu einer Kultur des Friedens und des Miteinanders. Kolumbien – ein Land reich an Landschaften, Kulturen und Traditionen ist mehr als Drogen und Gewalt!

Laden Sie die Gäste für einen Workshop ein!

Unsere Gäste erzählen unter anderem, wie sie in ihrer Heimat Frieden, Versöhnung und Mitbestimmung fördern. Wenn auch Sie Interesse am Austausch zu den Wegen und Erfahrungen des friedlichen Miteinanders haben, kontaktieren Sie uns für eine BEGEGNUNG MIT GÄSTEN in Ihrer Pfarre, Schule (ab 9. Schulstufe), Organisation.

Kontakt:

Silvia Mödritscher, silvia.moedritscher@kath-kirche-kaernten.at , 0676 8772 2625

ADA
ADA