Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Referat für Stadtpastoral

15.01.2018

Messe zum Tag der Kranken

In der Klagenfurter Domkirche findet zum Tag der Kranken eine Messe mit Dialogpredigt statt.

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Montag

15.01.2018

Palliativstation: ein Ort voller Hoffnung

 
 
 

Veröffentlicht von:

Admin / IB

Messe mit Dialogpredigt und Krankensalbung im Klagenfurter Dom

Prim. Priv.-Doz. Dr. Michael Zink, D.E.A.A., © Foto Katja Kommt

Prim. Priv.-Doz. Dr. Michael Zink, D.E.A.A. (© Foto: Katja Kommt)

Am 11. Feber begeht die Katholische Kirche den "Tag der Kranken". Aus diesem Anlass wird es in der Dompfarre bereits am 4. Feber, um 19 Uhr, einen Gottesdienst dazu geben. Im Rahmen einer Dialogpredigt wird Dompfarrer Peter Allmaier mit Primarius Michael Zink (Leiter der Palliativabteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan) über seine Arbeit in der Palliativstation sprechen. Zink begegnet täglich Menschen, die unheilbar krank sind. In diesen Begegnungen spielt der Tod immer eine Rolle, zuallererst aber geht es um das Leben, die Hoffnung und die Würde der Patienten. Welche Rolle der Glaube bei schwer kranken Menschen spielt, wird ebenfalls gesprochen. Nach der Messe können die Teilnehmenden auch die Krankensalbung empfangen oder sich persönlich segnen lassen. Im Anschluss an den Gottesdienst wird es ein weiterführendes Gespräch mit dem Mediziner und dem Dompfarrer sowie eine Begegnung im Franziskussaal geben. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienst übernimmt Domorganist Klaus Kuchling mit Instrumentalsolisten.