Pfarre

Kirchbach

Ich bin da.für

In vielen österr. Pfarren gab es am 19. März die Pfarrgemeinderatswahlen, so auch in unserer Pfarre Kirchbach

Der neue Pfarrgemeinderat mit Pfarprovisor Francis Nelaturi (© Foto: Wilfried Buchacher )
Der neue Pfarrgemeinderat mit Pfarprovisor Francis Nelaturi (© Foto: Wilfried Buchacher )

Rund 44.000 Kärntner Katholiken haben von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und es gab eine Wahlbeteiligung in Höhe von 18,40 % (ein kleines Minus von einem Prozent im Vergleich zur letzten Wahl im Jahr 2012). Der Anteil der neu in den Pfarrgemeinderat gewählten Personen liegt bei rund einem Drittel und stellt somit auch eine pfarrlichen Erneuerungsprozess dar.

Wahlberechtigt waren in der Pfarre Kirchbach insgesamt 437 Katholiken (über 14 Jahre), davon abgegene Stimmen 243 - dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 55 % und liegt deutlich über dem Kärntner Schnitt. Von den abgegebenen Stimmen waren vier ungültig und somit verblieben 239 gültige Stimmen.

Davon entfielen auf:

Anna Baurecht - 154 Stimmen

Margret Scheurer - 149 Stimmen

Daniela Trattler-Stratznig - 141 Stimmen

Herbert Dollinger - 128 Stimmen

Diese vier Kandidaten sind automatisch gewählte Mitglieder und zur Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates (Obfrau) wurde die stimmenstärkste Person Anna Baurecht bestimmt.

Huberta Wieser - 126 Stimmen

Sebastian Maier - 83 Stimmen

Felix Teleklav - 73 Stimmen

Sabrina Wieser - 53 Stimmen

Diese vier Kandidaten sind automatisch Ersatzmitglieder und sind ebenso im Pfarrgemeinderat vertreten.

Es ist gelungen, wieder ein starkes und schlagkräftiges Team zu bilden, welchen unseren Pfarrprovisor Francis Nelaturi nach besten Wissen und Gewissen unterstützen werden!