Pfarre

Kremsbrücke

Firmung in Kremsbrücke 2018

„Überall weht Gottes Geist“

Nach den Vorbereitungsarbeiten fand am 16. Juni 2018 die Feier der heiligen Firmung statt. Auf dem Dorfplatz in Kremsbrücke haben sich der MGV Krems, eine Abordnung der Trachtenmusikkapelle Eisentratten, 31 Firmlinge des Pfarrverbandes Kremsbrücke, St. Peter und Leoben und einige auswärtige Firmlinge mit ihren Paten und Familien gemeinsam mit der Pfarrbevölkerung von Kremsbrücke und den Nachbarpfarren zur Begrüßung des Hw. Herrn Generalvikar Msgr. Dr. Engelbert Guggenberger eingefunden. Nach dem Begrüßungsgedicht von Magdalena und Johannes Zippusch, wurde er von Pfarrer Josef Hörner, zusammen mit Diakon Adolf Wirnsberger, vom PGR-Obmann Egon Grünwald und Bgm. Johann Winkler herzlich willkommen geheißen. In ihrer Rede sprachen sie von der guten Zusammenarbeit der Pfarre und der Gemeinde. Im Namen der Pfarre und im Namen aller Vereine haben Egon Grünwald und Annelies Oberscheider dem Generalvikar einen Geschenkskorb mit heimischen Produkten überreicht. Nach der Begrüßung der Ehrengäste und nach einem Lied vom MGV Krems erfolgte unter Glockengeläute der feierliche Einzug in die Kirche, wo das KOS-Quartett gleich mit dem Eingangslied begann. Die Firmlinge haben mit Begeisterung die rhythmischen Lieder mitgesungen und wurden von den Paten und Eltern gesanglich unterstützt. Die Feier der Firmung in der Kirche war getragen von einer Stimmung, wo alle mit offenem Herzen dabei waren, um den Heiligen Geist zu empfangen. In seiner Ansprache hob der Generalvikar die Wirkkraft des Hl. Geistes hervor. Die Spendung der Firmung war für die Firmlinge ein heiliger Augenblick, der von einem kurzen persönlichen Gespräch mit dem Firmspender begleitet war. Mit der anschließenden Kindersegnung wurde der erste Termin abgerundet. Von unserem Pfarrverband haben 24 Jugendliche das Sakrament der Firmung empfangen.
Zum zweiten Firmtermin haben sich 41 Firmlinge aus Nah und Fern angemeldet. Sie wurden mit Harmonikaspiel von Stefanie und Fabian Kogler begrüßt. Auch die zweite Firmung war von einer berührenden Atmosphäre geprägt und die Bevölkerung von auswärts war sehr beeindruckt von dieser Feier, die wiederum vom KOS-Quartett und vom Frauenchor „Die Liesner“ unter der Leitung von Peter Winkler begleitet wurde.
An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei der Polizei und der FF Kremsbrücke  bedanken, dass die Fahrzeuglenker auf die Parkplätze eingewiesen und dass während der Begrüßung der Verkehr angehalten wurde. Dem Pfarrgemeinderat mit den vielen Helfern und Helferinnen, die für die Firmung einen Dienst übernommen haben, sei ein herzliches „Vergelt’s Gott gesagt. So wurde das Fest der Firmung für die ganze Pfarrgemeinde und auch für die Gäste von auswärts zu einem schönen Erlebnis.

Dieses Begrüßungsgedicht wurde vorgetragen:

Lieber Generalvikar, wir freuen uns sehr.
Sie kommen von Klagenfurt ins Liesertal her.
Sie spenden die Firmung und schenken Ihr Wort
zur Stärkung für alle in unserem Ort.
So bitten wir heute den heiligen Geist,
der seine Gaben uns allen verheißt.
So wünschen wir Ihnen auf all Ihren Wegen
für die kommende Arbeit besonders viel Segen.