Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Archiv der Diözese Gurk

 

 

Das Archiv der Diözese Gurk

 
 
 

Veröffentlicht von:

Internetredaktion/KHK

Hinweise aus der Benützerordnung

© Foto: Fotomontage: Internetredaktion KHK

(© Foto: Fotomontage: Internetredaktion KHK)

Willkommen im Archiv der Diözese Gurk

Das Archiv der Diözese Gurk ist eine Service-Einrichtung der katholischen Kirche in Kärnten. Es sichert, ordnet und erschließt nicht nur das Schriftgut der Diözesanverwaltung seit dem Mittelalter, sondern verwahrt auch die Altbestände von über 300 Pfarrarchiven einschließlich aller Tauf-, Trauungs- und Sterbmatriken von den Anfängen bis zum Jahr 1939 (ab ca. 1900 zum Teil in Kopie). Neben einer Sammlung von Urkunden (mehr als 5.500 Stück ab dem Jahre 1177) beherbergt das Archiv auch die Bestände des Archivs des Gurker Domkapitels sowie die Mensalbibliothek der Bischöfe von Gurk mit weit über 7000 Buchtitel vom Mittelalter bis in das späte 18. Jahrhundert.

Benützung des Archivs

Das Archiv ist von Montag bis Donnerstag von 8-12 Uhr, montags und dienstags auch von 13.30 - 16 Uhr für den Parteienverkehr geöffnet. Ein Archivbesuch ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich (Wartezeit ca. 4 Monate). Freitags ist das Archiv geschlossen.

Die Einsichtnahme in die Archivalien erfolgt im Rahmen der Benützerordnung, ist kostenfrei und findet ausschließlich im Benützerraum des Archivs, Mariannengasse 6, A-9020 Klagenfurt statt. Das Archivgut wird in der Regel sofort nach der Bestellung ohne längere Wartezeiten vorgelegt. Den Benützern stehen 5 Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Verwendung eigener Fotoapparate und tragbarer Computer ist erlaubt.

Anfragen zur Familienforschung

Das Archiv kann keine Nachforschungen für Privatpersonen übernehmen, es werden die Unterlagen jedoch zur persönlichen Einsichtnahme vorgelegt. Um eventuell unergiebige Anreisen zu vermeiden, wird bei Erstanfragen eine halbe Stunde kostenfrei für Recherchen aufgewendet.

Öffnungszeiten (ganzjährig):

Montag-Donnerstag: 8.00-12.00 Uhr
Montag-Dienstag: 13.30–16 Uhr
Freitag: geschlossen!

Telefonische Voranmeldung (0043 57770 1981) ist erbeten.

Archivalienbestellung:

Am Tag des Besuchs

Go to top