Kirche als Bühne: Vielfältiger Musik- und Theatersommer in Kärntner Gotteshäusern

Kärntner Kirchen, Klöster und Stifte bieten einen Kultursommer mit zahlreichen Veranstaltungen und lassen in traditionsreichem Ambiente einen besonderen Kulturgenuss erwarten

Kärntner Kirchen, Klöster und (ehemalige) Stifte bieten der Kultur auch in diesem Sommer wieder eine Bühne. Zahlreiche Veranstaltungen lassen in traditionsreichem Ambiente einen besonderen Kulturgenuss erwarten.

Festmesse beim Festival Musica Sacra im Dom zu Klagenfurt (Archivfoto: KH Kronawetter)
Festmesse beim Festival Musica Sacra im Dom zu Klagenfurt (Archivfoto: KH Kronawetter)

Dom zu Klagenfurt: Musica Sacra

Am Sonntag, dem 14. Juli, startet die Dommusik Klagenfurt wieder mit Wolfgang Amadeus Mozarts berühmter „Krönungsmesse“ das traditionsreiche Festival „Musica sacra“ im Dom zu Klagenfurt, das sich seit 1977 ohne Unterbrechung der Pflege der klassischen österreichischen Kirchenmusik verschrieben hat. Solisten, Domchor, Domkantorei und Orchester der Dommusik Klagenfurt (Leitung: Domkapellmeister Thomas Wasserfaller und Dommmusikassistentin Melissa Dermastia) gestalten bis 11. August die sonntäglichen Festgottesdienste (jeweils um 10 Uhr), zelebriert von Dechant Dompfarrer Kan. Dr. Peter Allmaier MBA, mit Chor-Orchester-Messen bedeutender Komponisten aus Barock, Klassik und Romantik. Am Sonntag, dem 21. Juli, steht die „Missa Sancti Hieronymi" des Salzburger Komponisten Johann Michael Haydn, am Sonntag, dem 28. Juli, die „Missa solemnis in C“ von Leopold Mozart am Programm. Am Sonntag, dem 4. August, erklingt Johann Michael Haydns „Theresienmesse“, und am Sonntag, dem 11. August, bringt die Dommusik die „Messe in B“ von Franz Schubert zur Aufführung. Den feierlichen Abschluss des Festivals „Musica sacra“ bildet am Donnerstag, dem 15. August, das Hochamt zu Mariä Himmelfahrt mit Dompfarrer Allmaier, bei dem die „Harmoniemesse“ von Franz Joseph Haydn aufgeführt wird.
>> Details zu Musica Sacra 2019
Weiterführende Informationen unter www.dommusik-klagenfurt.at

Stift Ossiach: 50 Jahre Carinthischer Sommer

Im Jubiläumsjahr gestalten Künstler bzw. Ensembles die traditionellen Sonntagsmessen in der Stiftskirche Ossiach, die in den vergangenen vier Jahren das Festival mitgeprägt haben. Drei Sonntagsmessen in der Stiftskirche Ossiach (jeweils um 10 Uhr), zelebriert von Dechant Kons. Rat Mag. Erich Aichholzer, sind auch heuer wieder Teil des traditionellen Musikfestivals „Carinthischer Sommer“, dessen diesjähriges Motto „Die Zeit reist“ lautet. Am Sonntag, dem 21. Juli, führt das Ensemble Hörnerklang Alpe Adria die "Große Messe in Es" des Komponisten und Hornmeisters Hans Peter Stinnig auf. Die Lainzer Festmesse des Wiener Komponisten Akos Banlaky steht am Sonntag, dem 28. Juli, am Programm. Vokalsolisten (Leitung: Jury Everhartz) und (Orgel: Martin Nowak). Die Uraufführung von Jury Everhartz "Artist in Residence 2019", mit der neuen Ossiacher Festmesse, am Sonntag, dem 11. August, bildet den feierlichen Abschluss der Sonntagsmessen. Aufführende sind das Vokalensemble „Mariahilf“ (Wien), Soli, Chor und Orchester der Kantorei St. Nikolai (Villach) und Martin Nowak an der Orgel (Leitung: Michael Wieltschnig). Am Montag, dem 19. August, singen die Wiener Sängerknaben ihr traditionelles Konzert mit ausgewählter Chormusik aus den Mittelmeerländern in der Stiftskirche Ossiach. Weitere kirchliche Austragungsorte des „Carinthischen Sommers“ sind die Basilika Maria Loreto und der Arkadenhof der Domkirche in St. Andrä im Lavanttal, die Bergkirche Tiffen, die Stadtpfarrkirche Villach-St. Jakob und der Klagenfurter Dom.
Detailprogramm und weiterführende Informationen unter www.carinthischersommer.at

Stift Millstatt: Musikwochen Millstatt

Die „Musikwochen Millstatt“ verwandeln Stift und Stiftskirche Millstatt noch bis Mittwoch, dem 25. September in eine Bühne für geistliche und weltliche Chor-, Orchester- und Kammermusikwerke aus allen Epochen der Musikgeschichte. So spielt u. a. am Mittwoch, dem 24. Juli, der holländische Organist Arjan Breukhoven ein Orgelkonzert unter dem Titel "Meine Orgel ist mein Orchester". Am Mittwoch, dem 14. August, lädt die Stiftspfarre Millstatt zum Benefizkonzert mit der Star-Sopranistin Natalia Ushakova und dem Savaria Symphonieorchester für die Restaurierung der Kalvarienberg Kapelle ein. Das RaSumOvsky-Ensemble Wien lässt am Sonntag, dem 4. August, zwei Höhepunkte der Wiener Klassik, Mozarts Klarinettenquintett und Schuberts Oktett in F-Dur in der Stiftskirche Millstatt erklingen. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 20 Uhr in der Stiftskirche.
Detailprogramm und weiterführende Informationen unter www.musikwochen.com

Stift St. Paul im Lavanttal: 40 Jahre St. Pauler Kultursommer

Der St. Pauler Kultursommer, das größte Musik-Festival Unterkärntens findet 2019 zum 40. Mal statt. Alljährlich nehmen besonders junge Künstlerinnen und Künstlern die Chance wahr, ihr Können in der Stiftskirche des Benediktinerstifts im Lavanttal zu präsentieren. Seit der traditionellen Eröffnung zu Pfingsten ist das Benediktinerstift St. Paul im Lavanttal noch bis Donnerstag, dem 15. August, historischer Schauplatz des „St. Pauler Kultursommers“, der mit einem vielfältigen Programm aufwartet. Unter anderem lädt das Vokalensemble Hortus Musicus mit dem Saxophonisten Edgar Unterkircher zu einer Klangwanderung am Sonntag, dem 21. Juli, mit Beginn um 19 Uhr im Kräutergarten des Stiftes ein. Am Freitag, dem 26. Juli, beginnt um 19.30 Uhr ein interaktiver Liederabend mit Franz Schuberts berühmten Liederzyklus "Die schöne Müllnerin" im Arkadengang. Vokalsolisten: (Sopran: Katrin Koch, Bariton: Martin Achrainer, Klavier: Christian Koch). Am Hochfest Mariä Himmelfahrt, am Donnerstag, dem 15. August, kommt es im Rahmen der Festmesse um 10 Uhr in der Stiftskirche zur Aufführung von geistlichen Volks- und Marienliedern aus dem Alpenraum mit dem Quartett MundArt unter der Leitung von Petra Schnabl-Kuglitsch.
Detailprogramm und weiterführende Informationen unter www.kuso-stpaul.at

Dom zu Gurk: Musikalischer Spätsommer

Seit 31 Jahren erfüllen von Mitte bis Ende August die Klänge des „Musikalischen Spätsommers“ den Dom. Das Programm unter dem Motto „Neue Wege“ (Beginn jeweils um 19.30 Uhr) birgt etliche musikalische Kostbarkeiten. Beim Eröffnungskonzert am Freitag, dem 16. August, kommen u. a. das "Streichtrio" und "Cadenza für Viola Solo" von Krzysztof Penderecki und das "Violoncello solo" der steirischen Komponistin Maria Gstettner zur Aufführung. Beim großen Domkonzert am Freitag, dem 23. August, nimmt das Collegium Wartberg sich einer zeitgenössischen Bearbeitung der facettenreichen Ballettmusik "Die Geschöpfe des Prometheus" von Ludwig van Beethoven an. Das Schlusskonzert findet am Sonntag, dem 25. August, im Schloss Tentschach statt. Zur Aufführung gelangen Werke von Antonin Dvorak, die "Streichquintette in G-Dur und Es-Dur", präsentiert vom Ensemble Scaramouche.
Detailprogramm und weiterführende Informationen unter www.musikalischerspaetsommergurk.at

Stadthauptpfarrkirche Villach-St. Jakob: Orgelmusik-Sommer

Seit mittlerweile 26 Jahren gibt es den „Orgelmusik-Sommer“ in der Stadthauptpfarrkirche St. Jakob in Villach. Bis Ende August erklingt mit Beginn um 20 Uhr ein Orgelkonzert. Am 18. Juli spielt Orthulf Prunner (Stadthauptpfarrorganist, Villach-St. Jakob), am 8. August Florian Pagitsch (Salzburg), am 22. August Robert Kovács (Ungarn) und am 29. August geben Ellen Freydis Martin und Stefan Hofer ein Konzert mit Gesang und Trompete. Es erklingen u. a. Werke von L. Couperin, Johann Sebastian Bach, Eugène Gigout, Georg Friedrich Händel und Alexandre-Pierre-François Boëly.
Detailprogramm und weiterführende Informationen unter www.kath-kirche-kaernten.at/villach-stjakob

Pfarrkirche Mallnitz: Mallnitzer Musiksommer

Der Verein „Pro Musica Mallnitz“ hat für den „Mallnitzer Musiksommer“ auch heuer eine Reihe von klassischen Konzerten mit hochkarätigen Künstlern in der Pfarrkirche Mallnitz auf die Beine gestellt. Bis 5. September stehen eine Reihe hörenswerter Aufführungen am Programm, u. a. das Göttinger Kammerorchester mit Werken von Vivaldi, Mozart, Tschaikowsky am 25. Juli und ein Trio "UNION" mit Werken von Johannes Brahms am 22. August und als Abschluss ein Orchesterkonzert am Donnerstag, dem 5. September mit dem Ensemble Pro Musica Salzburg (Leitung: Wilfried Tachezi) mit Werken von Johannes Brahms, Wolfgang Amadeus Mozart und Bedřich Smetana. Beginn jeweils um 20 Uhr.
Detailprogramm und weiterführende Informationen unter www.promusica-mallnitz.at

Musikalischer Sommer in der Stiftskirche Maria Saal

In der spätgotischen Kirche von Maria Saal (15. Jh) werden an den Sonntagen im Juli und August wieder kirchenmusikalische Schwerpunkte gesetzt. Eine Programmübersicht finden Sie auf der Pfarrwebsite www.kath-kirche-kaernten.at/mariasaal

Stift Eberndorf: Sommerspiele Eberndorf

Noch bis 16. August bringt das Ensemble der „Sommerspiele Eberndorf“ auf der Freilichtbühne im Stiftshof jeweils dienstags, donnerstags und freitags um 20.30 Uhr die Komödie „Die Wirtin “ von Carlo Goldoni zur Aufführung.
Weiterführende Informationen unter www.sommerspiele-eberndorf.at

Stift Viktring: Musikforum Viktring

„Happy New Ears“ ist das Motto in diesem Jahr beim „Musikforum“ im Stift Viktring noch bis 27. Juli. Das Musikforum ist geprägt von Abschlusskonzerten der einzelnen Musikrichtungen u.a. findet am Samstag, dem 20. Juli im Arkadenhof das Konzert des Jazz-Ensembles im Arkadenhof statt. Beginn jeweils um 20 Uhr.
Detailprogramm und weiterführende Informationen unter www.musikforum.at