Dekanat

Dekanat St. Andrä im Lavanttal

DAS LEBEN IN DEN SCHATTEN DES KREUZES STELLEN

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz pilgert nach Sveti Kriz (SLO)

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz zelebriert mit Erzbischof Dr. Marjan Turnsek aus Maribor Eucharistie in Sveti Kriz (© Foto: fotomw)
Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz zelebriert mit Erzbischof Dr. Marjan Turnsek aus Maribor Eucharistie in Sveti Kriz (© Foto: fotomw)

Im Rahmen der Kontaktwoche des Dekanats St. Andrä lud Dechant Mag. Marko Lastro Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz zur Teilnahme der Wallfahrt nach Sveti Kriz ein. Bereits seit 10 Jahren pilgern Gläubige aus Lavamünd durch die Anregung der ehemaligen Pfarrgemeinderätin Anna Loinig am ersten Samstag im Oktober über Libelice nach Sveti Kriz. 
Nach einer kurzen Andacht in der Marktkirche Lavamünd setzten sich ca. 40 Gläubige mit Bischof Dr. Alois Schwarz und Dechant Mag. Marko Lastro in Bewegung. Über die Draubrücke ging es hinauf nach Bach, wo bei einem Bildstock bereits weitere Pilger auf die Gruppe warteten  Nach einer kurzen Andacht ging es weiter bis zur slowenischen Grenze und der Pfarrer von Libelice und Crnece begrüßte die Pilger. In seiner Begrüßung dankte der Pfarrer den Bischof für dieses Zeichen der Gemeinschaft und bezeichnete ihn als Brückenbauer zwischen den beiden Ländern.

Nach einer kurzen Andacht gab es im Pfarrhof, in dem auch ein Heimatmuseum eingerichtet ist, eine kleine süße Stärkung. Danach ging es weiter nach Crnece, wo wir zu Mittag eintrafen; auch dort gab es nach der Kirchenbesichtigung und einem Gebet für die Teilnehmer wiederum Speisen und Getränke. Frisch gestärkt konnte bei strahlendem Herbstwetter das letzte Stück hinauf nach Sveti Kriz in Angriff genommen werden und nach ca. 22000 Schritten bei der Wallfahrtskirche ankam.

In den Mittelpunkt des Gottesdienstes stellte Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz die Kreuzigungsgruppe des Hauptaltares. Dabei ermutigte er die Teilnehmer sich immer wieder  in den Schatten des Kreuzes zu stellen, daraus die Kraft zu schöpfen sich mit dem eigenen Schatten auseinandersetzen und ihn anzunehmen.

Als Konzelebranten waren der Erzbischof von Maribor Dr. Marjan Turnsek, Dechant Mag. Marko Lastro sowie die Priester aus Libelice und Dravograd um den Altar versammelt.    

Mit einer Agape ging ein wunderschöner Tag zu Ende, der sicherlich allen Teilnehmern lange in guter Erinnerung bleiben wird.