Stellungnahme von Generalvikar Guggenberger zum Pfarrerwechsel in Feldkirchen

Betreffend des Pfarrerwechsels in Feldkirchen ist darauf hinzuweisen, dass die Diözesanleitung in zahlreichen Gesprächen und auch durch strukturierte Begleitung wie die Gemeindeberatung versucht hat, in den Kommunikationsproblemen, die es zwischen dem Pfarrer und Mitgliedern der Pfarre gibt, vermittelnd zu wirken.
Pfarrer Dr. Kurt Udermann, ein Priester mit großen spirituellen und theologischen Qualitäten, hat von sich aus die Diözesanleitung um Versetzung in eine andere Pfarre gebeten, da aus seiner Sicht die Kommunikations- und Vertrauensbasis für eine weitere gedeihliche seelsorgliche Arbeit in Feldkirchen nicht mehr gegeben war. Die Diözesanleitung hat diesem Wunsch entsprochen und Pfarrer Mag. Wolfgang Gracher zum Nachfolger ernannt.
Verdächtigungen, Unterstellungen und Schuldzuweisungen, von wem auch immer, tragen nur zur Polarisierung und Spaltung bei und sind einer verantwortungsvollen seelsorglichen Zusammenarbeit im Pfarrverband sicherlich nicht dienlich.

Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger