Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung / Navodilo

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.
Če želite postaviti vprašanje, izraziti mnenje ali dati predlog lahko uporabite kontaktni formular na desni strani. Izpolnite obrazec in odpošljite sporpčilo.

SCHLIESSEN / ZAPRI

Kontakt

Ihre E-Mail an / Vaše sporočilo: Schiefling am See/Škofiče

 

 

Pfarrkirche St. Michael

 
 
 

Veröffentlicht von / Objavljeno:

Pfarre Schiefling am See-Škofiče / CS

Pfarrkirche St. Michael

Pfarrkirche St. Michael, © Foto Pfarrfoto

Pfarrkirche St. Michael (© Foto / Slika: Pfarrfoto)

Die Pfarrkirche St. Michael steht leicht erhoben inmitten der Marktgemeinde Schiefling am See in nördlicher Richtung zur Suria und ist weithin - von Keutschach, St. Egyden an der Drau oder Augsdorf kommend - sichtbar.

Die älteste fassbare urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1369 zurück. In diesem Dokument wurde eine Florianikapelle genannt. An die erwähnte Florianikapelle wurde später ein barockes Hauptschiff gebaut. Wann genau der Zubau und die Weihe zum Hl. Michael stattfand, ist nicht belegbar. 1788 wurde Schiefling zur eigenen Pfarre erhoben.

Erwähnenswert ist der im Barockstil (um 1700) gehaltene hölzerne Hauptaltar, der in seiner Holznische den Hl. Michael und die flankierenden Statuen des Hl. Johannes Nepomuk und des Hl. Josef mit dem Kind zeigen.

In der Holznische des linken Seitenaltars steht die Statue der "unbefleckten" Maria (Immaculata) und der spätbarocke Floriani-Altar zeigt den Hl. Florian, die Hl. Katharina und die Hl. Appolonia und Barbara.

 

Go to top