Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf “Senden“.

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an: Welthaus Diözese Gurk-Klagenfurt

30.10.2017

RückkehrerInnentreffen

Das anschließende gemütliche Beisammensein bei Ugali (Maisbrei) und Sukuma (Blattgemüse nach traditionell kenianischer Zubereitungsart) und den süßen Köstlichkeiten von unseren RückkehrerInnen von den Philippinen bot genügend Zeit zum Austausch

FOTOGALERIE
Multimediabereich ausblenden

Montag

30.10.2017

“Wieder daham?” oder “In Gedanken schon unterwegs”

 
 
 

Veröffentlicht von:

OE-Admin / StR

Vernetzungstreffen für RückkehrerInnen und alle, die Interesse an einem Solidaritätseinsatz haben

Ob Ugali und Sukuma nach einem kenianischen Rezept oder der süßen Nachspeise aus dem Philippinen - Es hat allen geschmeckt!, © Foto Welthaus

Ob Ugali und Sukuma nach einem kenianischen Rezept oder der süßen Nachspeise aus dem Philippinen - Es hat allen geschmeckt! (© Foto: Welthaus)

Eine Fülle der unterschiedlichsten Facetten von Einsatzerfahrungen war spürbar als sich Rückkehrerinnen und Rückkehrer, die mit verschiedenen Organisationen wie Jugend Eine Welt, HORIZONT3000, der Dreikönigsaktion und einigen anderen auf Solidaritätseinsatz in Ländern des Südens waren, zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch in den Räumen der KHG trafen.

Auch Interessentinnen und Interessenten waren herzlich willkommen. Stellt doch der persönliche Austausch über Erfahrungen auf verschiedenen Kontinenten und in verschiedenen Ländern oft den ersten Schritt zum "Abenteuer Auslandseinsatz" dar.

Alle Rückkehrerinnen und Rückkehrer waren dazu eingeladen, einen Gegenstand, ein Foto oder ein besonderes Erinnerungsstück... an ihre Zeit im Ausland mitzubringen! Neben einem dicken Fotobuch und einem Kochtopf samt Kochlöffel gab es so auch die ein oder andere interessante Wortmeldung.

Ich bin nicht in Kenia gewesen, ich bin aus Kenia gekommen und habe heute mich selbst mitgebracht. (Junger "Rückkehrer", der in Kenia geboren wurde)

Ein Vortrag über seinen ambitionierten Einsatz in Äthiopien von Markus Prevendel regte zu vielen Fragen und zur Diskussion über Einsätze im Süden und damit verbundenen Herausforderungen an. Genügend Zeit zum Austausch bot auch das anschließende gemütliche Beisammensein bei Ugali (Maisbrei) und Sukuma (Blattgemüse nach traditionell kenianischer Zubereitungsart) und den süßen Köstlichkeiten von unseren RückkehrerInnen von den Philippinen.