Organisation

Schatzkammer Gurk

Allgemein

Das Diözesanmuseum der Katholischen Kirche Kärnten präsentiert in seinen Ausstellungsräumen kostbare sakrale Kunstgegenstände aus der Diözese Gurk von der Romanik bis zum Barock. Zu sehen sind bemerkenswerte liturgische Gewänder und Geräte, Kunstwerke der Glas- und Tafelmalerei, Skulpturen und Figuren sowie Devotionaliengegenstände und Votivgaben bunterschiedlicher Motive und Themenstellungen.

Als besondere Sehenswürdigkeiten des Museums gelten die Magdalenenscheibe aus Weitensfeld, (um 1170), der Kruzifixus aus Höllein (um 1180), der Gurker Tragealtar (13. Jh.), Madonnenstatuen (1. H. 13. bis 1. V. 16. Jh.) und Heiligenskulpturen (2. H. 14. Jh. bis M. 18. Jh.) sowie Objekte der Hemmaverehrung und Volksfrömmigkeit aus der Barockzeit.

© Foto: Museumsbund Österreich
© Foto: Museumsbund Österreich
© Foto: Land Kärnten/Abt. Kultur
© Foto: Land Kärnten/Abt. Kultur

 

 

Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)
© Foto: Bundeskanzleramt Österreich

Hauptartikel

Aktuelles

Grunddaten

Personen

Social Media

facebook