Diözesanbischof
Dr. Alois Schwarz

Bischof Dr. Alois Schwarz

Et verbum caro factum est
Und das Wort ist Fleisch geworden

Anleitung

Sie haben Fragen oder Anregungen und wollen mit uns in Kontakt treten? Verwenden Sie einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite, füllen Sie die Felder aus und klicken Sie auf "Senden".

SCHLIESSEN

Kontakt

Ihre E-Mail an die Internetredaktion

SCHWERPUNKTE

Mensch und Tier,Pressestelle der Diözese Gurk

Mensch und Tier

Impulse für ein schöpfungsgemäßes Miteinander - Jahrbuch der Diözese Gurk 2017

Die Beiträge der mittlerweile 40. Ausgabe des Jahrbuches der Diözese Gurk beschreiben das Mensch-Tier-Verhältnis aus unterschiedlichen Perspektiven – von Verhaltensforschung, Philosophie und Ethik über tiergestützte Therapie bis hin zur Landwirtschaft und Jagd.

mehr >>

Lebensthema “Sterben”,Pressestelle

Lebensthema “Sterben”

Jahrbuch der Diözese Gurk 2016

Besonders in einer Gesellschaft, in der die Themen Tod und Sterben gerne verdrängt und sterbende Menschen oftmals abgeschoben werden, sei es wichtig zu fragen, „wie der Mensch in seinem Sterben begleitet werden kann und darf“, sagte Diözesanbischof Alois Schwarz bei der Präsentation des Diözesanjahrbuches 2016.

mehr >>

Beten - Atemholen der Seele,Pressestelle

Beten - Atemholen der Seele

Jahrbuch der Diözese Gurk 2015

In seinem Jahrbuchbeitrag schreibt Bischof Alois Schwarz, warum das Gebet „zur inneren Dynamik der Seele gehört“. Beten führe, so der Kärntner Bischof weiter, „in die Freundschaft mit Jesus und ist ein Gespräch mit dem, der uns liebt“. Besonders das Vaterunser sei „in den wichtigen Lebenssituationen eine Wegweisung zum Leben und Überleben“.

mehr >>

Ehe und Familie,Pressestelle der Diözese Gurk

Ehe und Familie

Die pastoralen Herausforderungen als Thema der Bischofssynode

Von 5. bis 19. Oktober 2014 versammeln sich Bischöfe aus aller Welt in Rom zu einer außerordentlichen Synode zum Thema FAMILIE.

mehr >>

Wege aus der Angst,Martin Steinthaler

Wege aus der Angst

Diözesanjahrbuch 2014

Wie kann mit der Kraft des christlichen Glaubens Angst als Bestandteil des Lebens angenommen und sogar überwunden werden? Diese und weitere Fragen zum Thema Angst werden in den Beiträgen namhafter Autorinnen und Autoren gestellt und beantwortet.

mehr >>

Woche für das Leben,Woche für das Leben

Woche für das Leben

5. bis 12. Juni 2011 an verschiedenen Orten in Kärnten

Mit dem Appell, mehr Mut zu Ehe und Kindern aufzubringen, wandten sich die österreichischen Bischöfe 2010 in einem gemeinsamen Hirtenwort an die österreichische Bevölkerung. Seitdem wird jedes Jahr ein Woche lang diese Thematik in das Blickfeld der Öffentlichkeit gestellt.

mehr >>

Rituale des Lebens,Foto: fotomax

Rituale des Lebens

Bedeutung der Rituale für unser Leben

Rituale stiften nicht nur Gemeinschaft, sondern vertiefen auch den Glauben, ordnen den Alltag und begleiten Lebensübergänge mit Zeichen und Symbolen.

mehr >>

Glaube und Leben,

Glaube und Leben

Statements zu Glauben und Leben

Impulsreferat von Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz beim Begegnungstag “Glaube und Leben” am 24. Februar 2010 im Diözesanhaus

mehr >>

 1 2 > 

ARTIKEL

Regionalstelle für die Region Lavanttal - St. Andrä, Wolfsberg • 22.01.2017

500 Jahre Reformation – Was gibt es da zu feiern?

Ein halbes Jahrtausend ist es her, dass Martin Luther mit seien 95 Thesen und seinen Ideen die Kirche in ihren Grundfesten erschütterte. Was hat der Mönch aus Wittenberg wirklich getan? Und was bedeutet das für uns heute? Wie beeinflusste er damit unser christliches Abendland? Diese Fragen beantwortete Pfarrerin Ma...

mehr >>

Maria Landskron • 20.01.2017

Ökumenische Wanderung

Seit einigen Jahren ist im Rahmen der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen die "ökumenische Wanderung" eine gern angenommene Tradition mit steigender Teilnehmerzahl! Heuer, im Gedenkjahr der Reformation war unser Schwerpunkt „konfessionsverbindende Ehepaare“. Wir treffen einander in der älteren, der Katholischen Kirche. Schon 860 hat der Salzburger Erzbischof dem dortigen Pfarre...

mehr >>

Regionalstelle für die Region Lavanttal - St. Andrä, Wolfsberg • 18.01.2017

Tag des Judentums

Eine Christin auf der Suche nach ihrer jüdischen Identität In der Reihe bisher angebotenen Veranstaltungen zum "Tag des Judentums" im Stift St. Paul stand Ruth Steiner mit ihrem Vortrag am Dienstag in der ehrenvollen Referenten-Reihe von Yuval Lapide, Oberrabbiner Schlomo Hofmeister und Oberkantor Shmuel Bazilai, die in den v...

mehr >>

Plattform „Verwaiste Eltern" • 09.01.2017

Spendenaktion zu Gunsten der Plattform “Verwaiste Eltern”

Wir sind überwältigt und unsagbar dankbar für die großartige Unterstützung der Aktion "Glücks-Los-Verkauf" zu Gunsten der Plattform "Verwaiste Eltern". An dieser Stelle ein Danke an Initiator Harald Walter Azmann und an alle, die Sachpreise gespendet, Lose gekauft und angeboten haben. Wir gratulieren den Gewinnern und Gewin...

mehr >>

Bruder und Schwester in Not / Brat in sestra v stiski • 06.12.2016

Der Nikolaus zu Besuch bei Radio Kärnten

Der Heilige Nikolaus höchstpersönlich stattete einen Besuch im Studio von Radio Kärnten ab. Mit seinem Besuch machte er auf die diesjährige Nikolaussammlung von Bruder und Schwester in Not Kärnten aufmerksam. Die köstliche Nikolausschokolade von Bruder und Schwester in Not, lobende Worte vom H...

mehr >>

Villach-Heiligenkreuz • 05.12.2016

Dankfeier

Samstag, der 3. Dezember war ein Tag der Dankbarkeit der Pfarrgemeinde Heiligenkreuz für die Renovierung der Aussenfassade und der Fenster, die im Hagelunwetter vor zwei Jahren beschädigt wurden. Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz leitete mit den Konzelebranten Pfarrer Kurt Gatterer und Dechant Herbert Burgstaller die heilige Messe. Der MG...

mehr >>

Köttmannsdorf/Kotmara vas • 02.12.2016

Charles de Foucauld -  Bruder Jesu -  Bruder der Menschen

Die Priestergemeinschaft Jesus Caritas und Freunde der Geistlichen Gemeinschaft von Charles de Foucauld haben am Donnerstag, dem 1. Dezember 2016, zum 100. Todestag des sel. Charles de Foucauld nach Köttmannsdorf eingeladen. Pfarrer Joham begrüßte die Gäste im Pfarrhof. Nach einem spirituellen Einstieg mit Gebet und Liedern hielt er ein...

mehr >>

Kontaktstelle „Seelsorge für Menschen mit Behinderung" • 01.12.2016

Ihr Platz ist in unserer Mitte

„Wir dürfen nicht in Gleichgültigkeit verharren, sondern wollen Werkzeug der Barmherzigkeit Gottes sein, um denen Freude und Würde zu geben, die sie verloren haben“, sagte Papst Franziskus am 7. November zu den Pilgern am Petersplatz, unter denen auch die Teilnehmer der Leserreise der Kärntner Kirchenzeitung waren. Der 3. Dezembe...

mehr >>

Arnoldstein • 29.11.2016

Ihr seid das Licht der Welt

„Ihr seid das Salz der Erde … Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben“ (Mt 5, 13a.14), so das Motto der heurigen Firmvorbereitung. Wir Christen sollen Salz sein und der Welt Geschmack geben. Wir sollen Licht der Welt sein und leuchten. Wir Chris...

mehr >>

VERANSTALTUNGEN