"Ich bin das Licht der Welt." (Joh 8,12) |  © Foto: UM
"Ich bin das Licht der Welt." (Joh 8,12) | © Foto: UM
Bereits abgelaufen
Veranstalter: Pfarre Köttmannsdorf

Der Advent ist die Zeit der hoffnungsvollen Erwar­tung und Vorbereitung auf das Kommen des Herrn, Bräuche und Symbole begleiten uns durch die Adventzeit. 

Der Adventkranz spricht zu uns: Die grünen Zweige des Kranzes sind ein Symbol für Leben und Hoffnung. Der Kreis hat keinen Anfang und kein Ende und weist auf das ewige Leben, das uns Christus geschenkt hat, hin. Die vier Kerzen symbolisieren das Kommen des "Lichts der Welt" - das Licht vermehrt sich mit der Nähe zur Geburt Christi.

Am Samstag vor dem ersten Adventsonntag findet in der Pfarrkirche Köttmannsdorf die schon zur Tradition gewordene Hl. Messe mit Adventkranzsegnung statt. Die Kirche wird in stimmungsvolles, mildes Licht getaucht, die erste Kerze am großen Adventkranz wird entzündet und die Adventkränze werden gesegnet.

Der gesegnete Adventkranz und das Licht der Kerzen mögen die Adventzeit mit Gottes Segen erfüllen, Familien stärken und unserer Gemeinschaft Frieden schenken.

Herr, in mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht.
Ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht.
Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist Hilfe.
Ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede.
Ich verstehe deine Wege nicht,
aber du weißt den Weg für mich.
(Dietrich Bonhoeffer, 1906-1945)