Hoch St. Paul |  © Foto:Johann Jaritzs
Hoch St. Paul | © Foto:Johann Jaritzs
Bereits abgelaufen
Referent/innen: Dr. Manuela Maier
Veranstalter: Katholischer Akademikerverband

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG: Dieser Termin wurde vom 2. Oktober auf den 3. Juli vorverlegt!

Kärnten wird nicht nur als „Land der über 1000 Seen“ bezeichnet, es verfügt auch über einen schier unzählbaren Schatz an Kirchenbauten. Unter den vielen häufig besuchten und bekannten, befinden sich jedoch Kirchen, welche nur selten interessierte Besucher empfangen.
Unsere „Entdeckungstour“ führt uns am Morgen in die Feldkirchner Katastralgemeinde Tschwarzen mit Schloß Dietrichstein und dem Dietrichsteiner See, dann geht es hinauf in die Wimitzer Berge zum idyllisch gelegenen Bergkirchlein Hoch St. Paul, bevor wir in St. Urban die dortige Pfarrkirche besichtigen.
Nach dem Mittagessen in St. Urban queren wir den Glantalboden und bestaunen die Fresken in der Filialkirche hl. Lambert in Hart ob Glanegg. Neben dem Filialkirchlein hl. Martin in Wasai besuchen wir am Nachmittag noch die prachtvolle Pfarrkirche hl. Jakobus in Liemberg, eine Station des Vierbergelaufs.