Neue Mittelschule Lavant |  © Foto: Monika Gschwandner
Neue Mittelschule Lavant | © Foto: Monika Gschwandner
Bereits abgelaufen
Referent/innen: Monika Gschwandner-Elkins
Veranstalter: Referat für Tourismusseelsorge
Fachbereich: Spirituelle Wanderung

Die Schriftstellerin Christine Lavant wurde am 4. Juli 1915 als neuntes Kind eines Bergarbeiters in Groß-Edling bei St. Stefan im Lavanttal geboren. Ihr Familienname war Thonhauser. Den Namen Lavant (nach dem Fluss) verwendete sie seit 1948 als Pseudonym.

Immer wieder schwer erkrankt, spiegelt ihr literarisches Schaffen den persönlichen Leidensweg. Ihrem Leben und Schaffen nachzuspüren, ist Thema des GEH.redes in ihrem Geburtsort. Ausgehend von St. Stefan findet das GEH.rede seine Fortsetzung mit einer Wanderung nach St. Andrä, dem einstigen Bischofssitz der Diözese Lavant.

Begleitung: Monika Gschwandner-Elkins 

Alle Infos dazu entnehmen Sie bitte dem Detailprogramm.