Wenn der Alltag zum Alptraum wird  

Ein geliebter Mensch wird unerwartet aus unserer Mitte fortgenommen

Mittwoch 18:30 - 20:30
Referent/innen: Mag. Dr. Robert Korb
Veranstalter: Referat für Trauerpastoral, Plattform "Verwaiste Eltern"

Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)
Trauern kann oft eine Herausforderung sein (pixabay)

Unvorbereitet trifft uns der Verlust eines Angehörigen, Freundes oder Arbeitskollegen. „Überlebensmechanismen“ werden zu Beginn automatisch aktiviert, der Schockzustand rettet uns über die Situation hinaus. Doch nach einer Zeit holt einen der Alltag wieder ein. Dann heißt es, mit der Situation, mit dem Geschehenen umgehen und vor allem leben zu lernen.

Trauer zulassen, sich der Situation stellen und diese annehmen, im eigenen Tempo die Veränderung akzeptieren, kann ein Weg sein, um im täglichen Leben wieder Fuß fassen zu können.

Eingeladen sind Personen nach einer Verlusterfahrung, auch wenn diese schon länger zurückliegt.