Bereits abgelaufen
Referent/innen: Mag. Sigrid Pemberger-Mike
Veranstalter: Plattform "Verwaiste Eltern"

Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)
 (pixabay)

Nach dem Verlust eines Kindes kann eine neuerliche Schwangerschaft eine große Herausforderung darstellen. Es braucht oft viel Zeit, Zutrauen in den eigenen Körper, in die eigene Beziehungs- und Bindungsfähigkeit und in die Partnerschaft, um wieder „guter Hoffnung“ zu werden. Frauen berichten von unterschiedlichen, teils stark widersprüchlichen Gefühlen, die mit einer neuerlichen Schwangerschaft einhergehen können. Freude, Erleichterung, Dankbarkeit stehen häufig im Wechsel mit Trauer über das Verlorene sowie mit ausgeprägten Ängsten, vor dem was kommen mag, und Sorgen vor einem neuerlichen Verlust.

Wir befassen uns im Rahmen des Gesprächsabends mit folgenden Aspekten:

  • „Noch ein Kind?“ Reaktionen des Umfelds 
  • Besonderheiten der Folgeschwangerschaft
  • Die Geburt des Folgekindes
  • Trauer & Freude: Ausdruck, Gestaltung, Begleitung