© Foto: Bistum Gurk
© Foto: Bistum Gurk
Bereits abgelaufen
Veranstalter: Stift St. Georgen am Längsee

Im meditativen Sitzen sich absichtslos versenken, Hast und Eile des Alltags
vergessen und im Schweigen Qualität und neue Dimensionen entdecken ...

Da im Zen nicht das theoretische Wissen, sondern die eigene Erfahrung zählt, lernt man ZEN nicht aus Büchern und Vorträgen, sondern erfährt es durch Üben. Dabei ist die wichtigste Praxis das ZAZEN (Sitz-ZEN), ein Sitzen in höchster Versenkung, wobei man sich aber mit keinerlei Gedanken und Inhalten beschäftigt. Dieses ZAZEN kann man nur unter der Anleitung eines Meisters oder erfahrenen Lehrers richtig einüben.

Inhalt:
Täglich ca. 6 - 7 Stunden ZAZEN (Sitzmeditation) jeweils unterbrochen durch KINHIN (Meditation im Gehen). 
Vortrag, Aussprachemöglichkeit, Hl. Messe als Angebot. 
Schweigen während des ganzen Sesshin. Methode der Soto-Richtung 
im Zen.

Hinweis: 
Sesshin ist die intensive Form der gemeinsamen Übung und nur für Geübte möglich. Für die Teilnahme ist eine grundsätzliche Einführung Voraussetzung.

BEITAG
€ 120,-

REFERENTIN
Dr.in Marie Dominique Molnar,  Maria Saal, Ärztin, Zen-Lehrbeauftragte