© Foto: Häfele
© Foto: Häfele
Donnerstag 07:44 bis 30. 08. 2020 07:44
Referent/innen: Christine Häfele, Maria Saal, Physiotherapeutin, Zertifizierte Yogalehrerin und Christa Pusch, Mediatorin, Dipl. Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, Zertifizierte Yogalehrerin BYO/EYO
Veranstalter: Bildungshaus Stift St. Georgen

Eine traumhafte Kulisse. türkisblaues Wasser, das im Sonnenlicht glitzert. Satte, grüne Wälder. Geschichtsträchtige Steinmauern. Vogelgezwitscher. Zur Ruhe kommen. Durchatmen. Fernab des Alltags und ganz nah an der Natur liegt das Stift St. Georgen am Längsee. Ein wunderschöner Platz, um zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Ein scheinbar aus der Zeit gefallener Ort, der sich außerordentlich gut dafür eignet, eine Auszeit von all den großen und kleinen Gewohnheiten des Alltags zu finden. 

Achtsamkeit im Fokus

Die achtsame Yogapraxis des Retreats „Rückzug der Sinne – Klarheit im Geist“ beginnt mit Körperübungen, integriert den Atem und führt schließlich zur meditativen Ruhe im Geist. Das Yogasutra, eine traditionelle indische Weisheitslehre, bildet die Grundlage unseres 4-tägigen Seminars. Die einfachen mit Achtsamkeit ausgeführten Körper- und Atemübungen ermöglichen ein bewusstes Wahrnehmen von inneren Vorgängen und äußeren Ereignissen ohne diese zu bewerten: Was ist jetzt im Körper spürbar? Wie fühlt sich der Atem an? Welche Gefühle und Emotionen werden lebendig? Welche Gedanken und inneren Bilder tauchen auf? Achtsamkeit als das bewusste Wahrnehmen der wechselnden Zustände bedeutet ein „neutrales“ Wahrnehmen. Das Wahrgenommene ist an sich weder „gut noch schlecht“. Die Akzeptanz, alles so sein zu lassen wie es jetzt da ist, fördert die Differenzierungsfähigkeit von Empfindungen im Körper. 

Mit dieser verfeinerten Wahrnehmung geht es nun darum, Erfahrung mit unterschiedlichen Arten von Übung zu machen und herauszufinden, was dem eigenen Wesen wohltut und zu ihm passt. Aus dieser Vielfalt an Möglichkeiten kann die eigene Praxis entstehen, die in weiterer Folge im Alltag integriert wird.


Stabil & leicht zugleich

Dieser Weg vom Außen nach innen in die Stille schenkt uns spürbar Kraft und Mut für unsere persönlichen Aufgaben. Er führt uns direkt zu uns, in unsere Mitte und lässt uns nach dem Seminar vertrauensvoll, stabil und leicht mit den Herausforderungen und Geschenken des Lebens umgehen.

Methoden:

  1. Einfache und wirkungsvolle Körper- und Atemübungen nach der Methode des Yoga Sutras Patanjali
  2. Achtsamkeitsmeditation
  3. Impulsvorträge mit Praxis

Ziel des Seminars:

  • Die Wahrnehmung schulen
  • Erlernte hinderliche Verhaltensmuster erkennen und verändern 
  • Heilsame persönliche Haltungen und Handlungen kultivieren
  • Wertschätzende und freundschaftliche Begegnung mit sich selbst
  • Motivation zu einer persönlichen regelmäßigen Übungspraxis im Alltag

Außerhalb der Seminarzeiten gibt es freie Zeit, um mit sich selbst zu sein, die idyllische Natur mit dem Badesee zu erleben und die wundervolle Atmosphäre rund um das Stift zu genießen. 

UHRZEIT
Donnerstag, 16.00-20.30 Uhr
Freitag, 07.00-20.30 Uhr
Samstag, 07.00-20.30 Uhr
Sonntag, 07.00-12.15 Uhr

BEITRAG
€ 210,- (exkl. Unterkunft und Verpflegung)

REFERENTINNEN
Christine Häfele, Maria Saal, Pysiotherapeutin, Zertifizierte Yogalehrerin
Christa Pusch, Mediatorin, Dipl. Ehe-, Familien- und Lebensberaterin, Zertifizierte Yogalehrerin BYO/EYO

HINWEIS
Für SVA-Versicherte ist das Einlösen des „Gesundheitshunderters“ möglich.
Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. 

ANMELDESCHLUSS
17. August 2020