© Foto: Pixabay CC0
© Foto: Pixabay CC0

Political Framing: Sprache schafft Wirklichkeit

Wer mit Worten den Rahmen bestimmt, entscheidet über die Meinungsbildung der BürgerInnen

Bereits abgelaufen
Referent/innen: ReferentInnen: Dr.in MMag.a Kathrin Stainer-Hämmerle (Politikwissenschafterin) und Peter Plaikner (Politikanalyst)
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk
Fachbereich: Politische Bildung

Bildunterschrift (Bildrechte sind zwingend anzugeben!)
 

Gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

_________________________________________________

Achtung: Begrenzte Teilnahmezahl. Um Anmeldung wird bis 9.8.2019 gebeten.

• Anhand welcher Muster/Frames, derer sich Politik und Medien bedienen, werden wir (als Wählerinnen und Wähler) manipuliert?
• Welche Methoden werden bewusst eingesetzt, um von wichtigen Themen abzulenken und Wählerstimmen zu lukrieren?
• Wer setzt diese Rahmen – ist es die Politik oder sind es die Medien?
• Wie lassen sich diese Mittel im Kampf um unser Unterbewusstsein und die inhaltliche Deutungshoheit erkennen?
• Wo finden wir Orientierungshilfen und wie ist es möglich, sich eine unverfälschte Meinung zu bilden?

Anhand von österreichischen und internationalen, historischen wie aktuellen Beispielen wird die Sensibilität der TeilnehmerInnen für politisches Framing geschärft. Ein kompakter Einblick in diverse Methoden schafft die theoretische Grundlage für praktische Übungen – quasi als Selbsterfahrung.