© Foto: Pixabay
© Foto: Pixabay

Stabilität und Gelassenheit in Beruf und Alltag

TRE – Körperübungen zur Entspannung, zum Stressabbau und zur Traumalösung

Freitag 16:00 bis 22. 02. 2020 16:00
Referent/innen: Mag.a. Natascha Zickbauer, Mag.a Anne-Kathrin Wenk
Veranstalter: Bildungshaus Stift St. Georgen

Anspannungen und Stress gezielt loslassen – Für mehr Gelassenheit in Beruf & Alltag

Stress ist etwas, dass jeder von uns schon mehr als einmal erlebt hat. Wir leben in einer Zeit, in der wir beruflich und privat durch alltägliche Anforderungen, oft stark belastet sind. Stress wirkt dabei nicht nur auf die Psyche, sondern zeigt auch Auswirkungen auf unseren Körper. Stresshormone werden freigesetzt und führen zu starker Anspannung in unserer Muskulatur. Es kommt zu körperlichen Verspannungen. Rücken-, Bauch- und Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder auch Gefühle von innerer Unruhe, Gereiztheit und Angst können in Folge auftreten.

Hier kann TRE schnell und einfach Unterstützung anbieten. TRE steht für spannungs- und auch traumalösende Körperübungen (in engl.: Tension and Trauma Releasing Exercises) und ist eine einfache Methode, um Stress über den Körper nachhaltig zu lösen.

Durch Übungen, die so einfach sind, dass jeder mitmachen kann, wird ein Mechanismus in uns erweckt, der am besten als Muskelzittern beschrieben werden kann. Im Gegensatz zum Zittern, das in unserer allgemeinen Übereinkunft für Angst oder Erkrankung steht, wirkt das von TRE hervorgerufene Muskelzittern entspannend, angenehm und beruhigend. Jeder Mensch besitzt diesen natürlichen Mechanismus. TRE mindert somit die Anspannung im Körper und Geist und führt auf lange Sicht zu einem größeren allgemeinen Wohlbefinden und höherer Lebensqualität. Die Resilienz wirkt gestärkt. Wir können mit den Herausforderungen des täglichen Lebens besser umgehen.

An zwei Tagen lernen Sie mit TRE Strategien und Übungen kennen, die die körperliche, emotionale und mentale Balance unterstützen. Sie können die Übungen zuhause jederzeit fortführen.

Der Kennenlernworkshop bietet:

  • prägnante Theorie - Inputs untermauert mit Videomaterial und Anschauungsbeispielen
  • eigene praktische Anwendung des Gelernten
  • eigene Erfahrung mit der Methode TRE
  • Reflexion und Integration der eigenen Erfahrung  
  • Die Übungen können zuhause jederzeit fortgeführt werden.

UHRZEIT
Freitag, 16.00-21.00 Uhr
Samstag, 09.00-16.00 Uhr

BEITRAG
€ 150,-

REFERENTINNEN
Mag.Natascha Zickbauer   
Natascha Zickbauer ist Psychologin, Mediatorin und TRE (tension and trauma releasing exercises) Trainerin. Seit 2014 unterrichtet sie nach einer vierjährigen Ausbildung bei Dr. David Berceli ihre eigenen TRE Gruppen in Entspannung, Stressabbau und Traumalösung. Natascha konnte in den TRE Gruppen immer wieder miterleben, wie die TeilnehmerInnen mit TRE und dem dabei hervorgerufenen Körperzittern eine tiefe Entspannung und erhöhte, verbesserte Körperwahrnehmung erleben konnten.

Mag.a Anne-Kathrin Wenk
Anne-Kathrin Wenk ist Pädagogin (Leiterin der ökumenischen Schulseelsorgequalifizierung an der KPH Wien/ Krems), Traumapädagogin, ehrenamtliche Krankenhausseelsorgerin und absolviert derzeit die Ausbildung als TRE-Providerin.

ZIELGRUPPE
Alle, die am Erlernen einer neue Methode zum Selbstmanagement von Stress und Anspannung sowie an Strategien zum Umgang mit belastenden Situationen interessiert sind.

HINWEIS
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und eine Decke zum Workshop mit.

ANMELDESCHLUSS
01. Feber 2020