© Foto: Huber Sonja Sr.
© Foto: Huber Sonja Sr.
Bereits abgelaufen
Referent/innen: Sonja Huber
Veranstalter: Bildungshaus Stift St. Georgen

Auf ihren vielen Wanderungen wuchs die Idee der Künstlerin zu einem Projekt heran: Nahaufnahmen von Baumstämmen.

Jahrelang ging sie diesem Projekt nach, immer wieder aufs Neue wurde sie dabei von der faszinierenden Vielfalt an Naturstrukturen überrascht, wie auf einer Entdeckungsreise. Doch handelte es sich für Sonja Huber nicht nur um „natürliche Graphiken“ oder ästhetische Objekte.
Vielmehr können diese Baumstämme Geschichten erzählen: Ihre eigenen Geschichten des Wachsens, der Unterbrechung, der Krisenzeiten, deren Überwindung und Integration in den weiteren Wachstumsprozess. Geschichten der Veränderung und des Neuanfangs oder des Absterbens und Transformiert-Werdens.

Genau diese Geschichten kann auch der Betrachter/die Betrachterin in die Bilder aus der jeweils eigenen Perspektive hineinlegen, sich selbst oder das Leben anderer Menschen gleichsam in den Baumstämmen widergespiegelt finden.

VERNISSAGE
Freitag, 11.10.2019, 19.00 Uhr

AUSSTELLUNGSDAUER
Freitag, 11.10.2019, bis
Donnerstag, 31.12.2019

REFERENTIN
Sonja Huber, MMMag. art. Dr. phil., wurde 1980 in Wiener Neustadt geboren.
1998–2006 studierte sie an der Universität für Musik Wien (Komposition, Musiktheorie, Konzertfach Klavier, Doktoratsstudium Musikwissenschaft), Diplome und Rigorosum mit Auszeichnung.
2008 – 2015 unterrichtete sie an Universitäten, ergänzt durch Publikations-, Vortragstätigkeit u. a. und erhielt zahlreiche Preise auf künstlerischem und akademischem Gebiet.
2015 – 2019 studierte sie Katholische Fachtheologie an der Universität Wien. 2018 fand ihre Lebensweihe statt. Ab 2019 Dirigentin des Stifts-Chors Neukloster Wiener Neustadt. Mit Fotografie beschäftigte sie sich intensiv seit 2014, ihre Arbeiten fanden bereits in mehreren Einzelausstellungen Anklang.