Mittwoch 18:30 - 19:30
Referent/innen: Mag. Sigrid Pemberger-Mike
Veranstalter: Referat für Trauerpastoral/Plattform "Verwaiste Eltern"
Fachbereich: Tod/Trauer

© Pixabay
© Pixabay

Trauernde sehnen sich nach einem
Menschen, der den steinigen,
beschwerlichen Weg der Trauer mitgeht. Der zuhört und der den Mut hat, in das Chaos der Gefühle einzutauchen und die Geduld, das Chaos an Gefühlen und Gedanken gemeinsam zu ordnen. Der verlässlich an der Seite der Trauernden bleibt, auch wenn viele Fragen nicht beantwortet werden können. Der all die, teils auch für die Trauernden selbst so schwer verständlichen Reaktionen aushält und nicht darüber urteilt, sondern den eigenen Weg in der Trauer gehen lässt.

In gemeinsamer Reflexion heben wir hervor, was in der Trauer helfen kann? Wie gelingt eine adäquate Wahrnehmung eigener Bedürfnisse? Wann habe ich Möglichkeit, all die Gefühle zuzulassen und auszusprechen? Wie schaffe ich es denn, meine Bedürfnisse zu kommunizieren? Woraus und wann im beschwerlichen Alltag schöpfe ich Kraft für die Anstrengungen im Trauerprozess? Warum kann die Teilnahme an einer Gesprächsgruppe und der Austausch mit Gleichbetroffenen hilfreich sein?