Bereits abgelaufen
Referent/innen: Aleksandra Szymanowicz-Hren (KursleiterIn / Vodja tečaja)
Veranstalter: Sodalitas Tainach
Fachbereich: Kunst

Das Mausoleum für Franziska Lanckoronska von Attems-Heiligenkreuz wird oft als Wiener Tadsch-Mahal bezeichnet. Es gehört zu den Gebäuden, die im der Geburtsstunde der Wiener Moderne gebaut wurden. Entworfen 1894 ist es damit drei Jahre älter als die Wiener Secession. Ein Symbol der Epoche, in welcher sich Historismus und Moderne trafen. Die Zusammenhänge zwischen der Architektur, Weltliteratur, Kunsttheorie und anderen Bauwerken werden am Beispiel mehrerer Illustrationen gezeigt.



Aleksandra Szymonowicz-Hren, Kunsthistorikerin